Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

DIE FOLGEN DER TAT

Genre
Dokumentarfilm
Format
HD
Länge
79 min
Land/Jahr
DE 2010-2015
Regie
Julia Albrecht, Dagmar Gallenmüller

In DIE FOLGEN DER TAT setzt sich Julia Albrecht mit den Auswirkungen einer folgenschweren Entscheidung ihrer Schwester Susanne auseinander. Diese war am 30. Juli 1977 am RAF-Attentat auf den Dresdner-Bank-Chef Jürgen Ponto beteiligt. Die enge Freundschaft zwischen den Familien Albrecht und Ponto hatte Susanne Albrecht den Zugang zum Hause Ponto ermöglicht. Sie kam in Begleitung von Christian Klar und Brigitte Mohnhaupt, die Jürgen Ponto zunächst bedrohten und dann erschossen. Die Tat der RAF-Terroristen erschütterte die Bundesrepublik umso mehr, als sie als Anschlag auf Vertrauen, Moral und Anstand gewertet wurde.

Julia Albrecht gelang es, ihre Mutter und ihren Bruder Matthias zu überzeugen, vor der Kamera über die Tat und deren Folgen zu sprechen. Da Ponto ein enger Freund der Albrechts war, wirkt die Tat auf alle Familienmitglieder bis heute nach.


Consequences of the crime

In “DIE FOLGEN DER TAT”, Julia Albrecht grapples with the consequences of a momentous decision by her sister Susanne, who was involved in the RAF assassination of the Head of the Dresdner Bank, Jürgen Ponto, on 30 July 1977. Susanne Albrecht’s access to Ponto’s home was made possible by the close friendship between the Albrecht and Ponto families. She came in the company of Christian Klar and Brigitte Mohnhaupt, who first threatened and then shot Jürgen Ponto dead. The crime committed by the RAF terrorists shook the German Federal Republic all the more, as it was seen as an attack on trust, morals and decency.

Julia Albrecht managed to convince her mother and her brother Matthias to talk about the crime and its consequences in front of a camera. As Ponto was a close friend of the Albrechts, the crime continues to have a lasting effect on all members of the family even today.

Buch, Regie/script, directors: Julia Albrecht, Dagmar Gallenmüller

Produktion/production: zero one film GmbH in Koproduktion mit/in co-production with: WDR, SWR und NDR

Produzent/producer: Thomas Kufus

Herstellungsleitung/line producer: Tassilo Aschauer

Kamera/camera: Jörg Jeshel

Ton/sound: Ludger Hennig, Christian Möller

Schnitt/editing: Katja Dringenberg

Musik/music: Martin Hartmann

Mitwirkende/with: Christa Albrecht, Matthias Albrecht u. a.

Redaktion/commissioning editors: Jutta Krug, WDR; Gudrun Hanke-El Ghomri, SWR; Barbara Denz, NDR

Fotos/photos: zero one film
 

Julia Albrecht *1964 in Hamburg; Rechtsanwältin, Journalistin und freie Autorin

Julia Albrecht *1964 in Hamburg; lawyer, journalist and freelance author


Dagmar Gallenmüller *1969 in Bonn; freie TV-Autorin mit Schwerpunkt gesellschaftspolitische Reportage

Dagmar Gallenmüller *1969 in Bonn; freelance TV author with a focus on socio-political reports

Drehorte/locations: Bremen, Hamburg, Berlin, Skopje, Stuttgart, Frankfurt/Main, Köthen

Drehzeit/shooting time: 02/2010-02/2015

Erstausstrahlung/TV premiere: 27.05.2015, ARD

Förderung/financial support: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion/production)


Information:
zero one film GmbH
Lehrter Straße 57
10557 Berlin
Tel.: +49 (0)30-390 66 30
Fax: +49 (0)30-394 58 34
E-Mail: office@zeroone.de
www.zeroone.de

Preise/awards:
 

  • Grimme-Preise 2016 in der Kategorie "Information & Kultur/Spezial" an Dagmar Gallenmüller (Buch/Regie) und Julia Albrecht (Buch/Regie)
  • Robert Geisendörfer Preis für Hörfunk- und Fernsehproduktionen - Medienpreis der Evangelischen Kirche 2016, Hamburg