Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

DAS SCHAURIGE HAUS

Genre
Jugendfilm
Format
HD
Länge
90 min
Land/Jahr
AT/DE 2020
Regie
Daniel Geronimo Prochaska

Hendrik ist sechzehn und nicht sonderlich begeistert, als er mit seiner Mutter und dem kleinen Bruder Eddi aus Hannover in ein Dorf nach Kärnten ziehen muss. Noch dazu ist das neue Familienheim ein altes, ungemütliches Haus ohne WLAN und Handyempfang, um das die Dorfbevölkerung einen großen Bogen macht. Tatsächlich scheint mit dem Haus etwas nicht zu stimmen: Eddi beginnt zu schlafwandeln, Hendrik hat gruselige Albträume, und ihre Mutter ist zunehmend verzweifelt.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten freundet Hendrik sich mit dem Nerd Fritz und der forschen Ida an. Gemeinsam versuchen sie, dem Geheimnis des schaurigen Hauses auf den Grund zu gehen. Je näher die jugendlichen Detektive der Wahrheit kommen, desto mehr zieht sich die Schlinge zu, und bald schweben die Freunde in großer Gefahr.
 

The gruesome house

Hendrik is sixteen and not very enthusiastic about moving with his mother and his little brother Eddi from Hanover to a village in Kärnten. Besides this, the new family home is an old uncomfortable house without WIFI or mobile phone reception, which the villagers keep well clear of. Indeed, something is a bit weird about this house: Eddi starts sleepwalking, Hendrik has horrifying nightmares, and their mother becomes increasingly desperate.

After initial difficulties, Hendrik makes friends with the nerd Fritz and the brash girl Ida. Together, they try to uncover the secret of the scary house. The nearer the juvenile detectives get to the truth, the more the noose tightens on them, and before long, the friends find themselves in great danger.

Buch/script: Marcel Kawentel, Timo Lombeck nach dem gleichnamigen Roman von/adapted from the same-titled novel by: Martina Wildner

Regie/director: Daniel Geronimo Prochaska

Produktion/production: Mona Film Produktion GmbH in Zusammenarbeit mit/in cooperation with: naked eye filmproduction  

Produzenten/producers: Thomas Hroch, Gerald Podgornig

Herstellungsleitung/line producer: Alfred Strobl

Produktionsleitung/production manager: Thomas Pascher

Producerinnen/producers: Gudula von Eysmondt, Sabine Lamby

Regieassistenz/assistant director: Armin Watznauer

Aufnahmeleitung/unit manager: Anna Keber

Kamera/camera: Matthias Pötsch

Oberbeleuchterin/first gaffer: Kim Jerrett

Ton/sound: Thomas Szabolcs

Schnitt/editing: Alarich Lenz

Musik/music: Karwan Marouf

Szenenbild/set design: Conrad Moritz Reinhardt

Locationscout/location scout: Annemarie Komposch

Kostümbild/costume design: Elisabeth Fritsche

Maske/make-up: Verena Eichtinger, Michaela Sommer

Casting: Nicole Schmied, Anne Walcher

Darsteller/actors: León Orlandianyi, Benno Rosskopf, Julia Koschitz, Marii Weichsler, Lars Bitterlich, Michael Pink, Inge Maux, Armin Felsberger, Luca Streussnig, Elfriede Schüsseleder, Michael Somma, Finn Reiter u. v. a.

Redaktion/commissioning editor: Susanne Spellitz, ORF

Fotos/photos: © Mona Film Produktion/Katsey

 

Daniel Geronimo Prochaska *1983 in Bad Ischl (Österreich); Studium „Digital Film“ am SAE Institut in Wien (Österreich); seit 2010 Cutter und Regisseur für Serien, Fernseh- und Kinofilme; DAS SCHAURIGE HAUS ist seine erste Regiearbeit für einen Kinofilm.

Daniel Geronimo Prochaska *1983 in Bad Ischl (Austria); studied the Art of Digital Filmmaking at the SAE Institute in Vienna (Austria); cutter and director of series and films for television and cinema; “DAS SCHAURIGE HAUS” is his first work as director of a cinema film.

Drehorte/locations: Wien, Kärnten

Drehzeit/shooting time: 15.07.2019-30.08.2019

Kinostart/cinema release: 30.10.2020 (Österreich/Austria)

Verleih/distributions: Filmladen Filmverleih (Österreich/Austria), Farbfilm Verleih (Deutschland/Germany)

Förderung/financial support: Österreichisches Filminstitut; ORF Film/Fernseh-Abkommen; Filmfonds Wien; FISA − Filmstandort Austria; Carinthia Film Commission; nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Drehbuch/script)

 

Information:

Mona Film Produktion GmbH

Marokkanergasse 23/Top 4+5

1030 Wien

E-Mail: office@monafilm.tv www.monafilm.tv

www.monafilm.tv

  • vier Nominerungen für den Österreichischen Filmpreis ROMY in den Kategorien "Beste weibliche Nebenrolle" für Julia Koschitz, "Beste männliche Nebenrolle" für Michael Pink, "Beste Kamera" für Matthias Pötsch, "Bestes Szenenbild" für Conrad Moritz Reinhardt sowie eine Nominierung für den Branchen-ROMY in der Kategorie "Bester Schnitt Kino" an Alarich Lenz, Wien 2021 (Österreich)
  • Publikumspreis für den besten Jugendfilm 2021, Deutsches Kindermedenfestival "Goldener Spatz", Erfurt


Prädikat/rating: besonders wertvoll/highly commendable