Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

BOTTICELLI INFERNO

Genre
Dokumentarfilm
Format
4K
Länge
96 min
Land/Jahr
DE 2016
Regie
Ralph Loop

Der Dokumentarfilm BOTTICELLI INFERNO zieht uns tief in den Bann der mystischen Geschichte von Sandro Botticellis „Mappa dell’Inferno“ - dem Höllentrichter. Botticellis Gemälde „Die Geburt der Venus“ und „Primavera“ sind weltberühmt, doch er hatte auch eine dunkle Seite.

Wir blicken in das Leben Botticellis - und auf eines der verstörendsten, aber gleichzeitig faszinierendsten Kunstwerke des Mittelalters und der Renaissance. Er malte und zeichnete die Hölle in der „Mappa dell’Inferno“, wie der Dichter Dante sie in der „Göttlichen Komödie“ beschrieben hatte, und brauchte dafür mehr als ein Jahrzehnt.

Der Film folgt mit aufwändigen, an Originalschauplätzen gedrehten Bildern dem Werk Botticellis und nimmt uns mit auf eine Reise durch die Hölle mit faszinierenden Einblicken in ihre bisher verborgene Geschichte. Die Idee des Meisters: Wir kommen alle in die Hölle!


The documentary BOTTICELLI INFERNO deeply draws us into the spell of the mystical story behind Sandro Botticelli’s “Mappa dell’Inferno” - funnel to hell. Botticelli’s paintings “The Birth of Venus” and “Primavera” are world-famous - the artist did have a dark side, however.

We take a look into Botticelli’s life - and at one of the most disturbing but at the same time most fascinating works of art of the Middle Ages and the Renaissance. In the “Mappa dell’Inferno”, which took him more than a decade to complete, he painted and drew hell as described by the poet Dante in his “Divine Comedy”.

The film follows Botticelli’s work of art by way of elaborate shots taken at original locations and takes us on a trip through hell with fascinating insights into its hitherto secret history. The master’s idea: we’ll all end up in hell!

Buch, Regie/script, director: Ralph Loop

Produktion/production: TV Plus GmbH  in Koproduktion mit/in co-production with: Medea Film - Irene Höfer; Nexo Digital

Produzenten/producers: Dr. Michael Heiks, Irene Höfer

Produktionsleitung/production manager: Christiane Jette Enders

Herstellungsleitung/line producer: Dr. Michael Heiks

Producer (Set): Volker Hannwacker

Kamera/camera: Tobias Rupp

2. Kamera/2nd camera: Felix Landbeck

Kameraassistenz/camera assistant: Oliver Blind

Ton/sound: Gianpiero Taro

Schnitt/editing: Manuel Sanchez

Musik/music: Warner Chappell Music, Extreme Music

Mitwirkende/with: Fabio Batignani, Giuseppe Joe Grassi, Oliver Maraffa, Frank Zöllner

Sprecher/speakers: Charles Rettinghaus, Tom Vogt


Ralph Loop *1967 in Lehrte bei Hannover; studierte am American Film Institute (AFI) in Los Angeles; preisgekrönter Regisseur für Werbung, Imagefilme und Dokumentationen

Ralph Loop *1967 in Lehrte near Hanover; studied at the American Film Institute (AFI) in Los Angeles; award-winning director of commercials, image films and documentaries

Drehorte/locations: Berlin, Rom, Florenz, London, Edinburgh

Drehzeit/shooting time: 05/2016-06/2016

Erstaufführung/premiere: 26.10.2016, Hannover

Kinostart/cinema release: 03.11.2016

Verleih/distribution: Schülke Cinema Consulting

Förderung/financial support: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion/production)

 

Information:

TV Plus GmbH

Dr. Michael Heiks

Wilhelmstraße 11

30171 Hannover

Tel.: +49 (0)511-35 77 09 70

Fax: +49 (0)511-35 77 09 71

E-Mail: heiks@tv-plus.com

www.tv-plus.com

Preis/award:

  • Gold World Medal in der Kategorie "Documentaries", New York Festivals 2018, Las Vegas (USA)