Location Guide

Motivwahl
Region
© Sebastian Post

Schloss: Schloss Landestrost, Neustadt am Rübenberge

Region: Hannover und Umgebung

Kategorie: Burg / Gutshof / Schloss

Bilder

Adressen

Schloss Landestrost

Schlossstr. 1
31535 Neustadt am Rübenberge

Visitenkarte herunterladen

Ansprechpartner

Team Kultur der Region Hannover

Visitenkarte herunterladen

Drehgenehmigung

Stiftung Kulturregion Hannover

Tel 051122061010

Visitenkarte herunterladen

Beschreibung

Das Weserrenaissance-Schloss Landestrost, das am Stadtrand von Neustadt am Rübenberge über der idyllischen Leine-Aue thront, kann auf eine bewegte Historie zurückblicken. Herzog Erich II von Braunschweig-Lüneburg ließ das Schloss ab 1573 zu repräsentativen Zwecken errichten. Das Schloss ist nicht nur als herzogliche Residenz konzipiert, sondern auch als Festungsanlage. Von dieser ist heute noch die Südbastion mit Kasematte erhalten.

Das Schloss war als vierflügelige Anlage geplant, wurde jedoch nie komplett fertiggestellt Während der Nord- und Ostflügel den verbliebenen ursprünglichen Teil des Schlosses bilden, wurde der Südflügel Ende des 19. Jh. neu erbaut und fügt sich in das historische Ensemble ein. Der Westflügel orientiert sich in Materialien und Farbe am historischen Stil - das moderne Gebäude wurde 2021 fertig gestellt. Beim Betreten des gepflasterten Innenhofs fällt eine alte Kastanie als Herzstück inmitten des ansprechenden Ensembles ins Auge.

Das Schloss wird durch eine Vielzahl der hier beheimateten Institutionen und ihrer Aktivitäten, durch Konzerte, Kulturveranstaltungen und Hochzeiten belebt. Die Räume mit historischem Ambiente, in denen vielfach Balkenbemalungen und Schnitzereien erhalten sind, stehen für Kulturveranstaltungen, Ausstellungen, Trauungen, Tagungen sowie für die Vermietung zu anderen Zwecken zur Verfügung. In den Gewölbekellern sind das Archiv der Region Hannover, eine Sektkellerei und eine Weinhandlung untergebracht. Die Kasematte, ein unterirdischer Wehrgang, führt vom Schloss aus hundert Meter bis zum Festungsplateau der Bastion und ist z.B. auch für Kulturveranstaltungen nutzbar.


Die historischen Räume in der Übersicht:

  • Großer Saal (Konzertsaal): 231 qm, Bühne, Konzertflügel, Starkstromanschluss (16/32 A)
  • Herzog-Erich-I.-Saal (Ausstellungsfläche): 152 qm
  • Kaminsaal: 77 qm, Bankettbestuhlung
  • Kielmannsegge-Raum: 37 qm
  • Herzogin-Elisabeth-Raum (Vorraum): 61 qm
  • Herzog-Julius-Saal: 61 qm, Bankettbestuhlung
  • Dorotheensaal: 62 qm, Bankettbestuhlung
  • Herzog-Erich-Gemach (Trauzimmer): 42 qm
  • Kasematte (Wehrgang): Zugang ebenerdig, 100 m Länge, Breite: 3,50 m, Höhe, 4,00 m

Die Deckenhöhen der genannten Räume variieren durch die Fachwerkbalkendecke zwischen 3 und 4 m. Der Zugang ist über eine Treppe oder behindertengerecht über einen Fahrstuhl möglich. Zum Be- und Entladen kann vor dem Schloss geparkt werden.

Die nach historischem Vorbild angelegte Parkanlage an der Südseite des Schlosses - der sogenannte Amtsgarten - ist öffentlich zugänglich und dient der Naherholung. Eine Allee aus Zierapfelbäumen führt zur Südspitze der Renaissance-Bastion. Diese ragt wie eine Speerspitze in die Auenlandschaft der Leine. An dieser Stelle wird der wehrhafte Charakter der Festungsanlage besonders deutlich. Über die Brüstungsmauern kann man die bereits im 19. Jahrhundert gerühmte Fernsicht auf die renaturierte Leineaue genießen.

Ein kolossales und bedeutendes gartenkünstlerisches Element und beliebtes Hochzeitsmotiv ist der über 250 Jahre alte Laubengang im Amtsgarten. Der Wandelgang aus Hainbuchen ist 70 m lang und ca. 8 m hoch. Vor allem im Sommer ist er wunderbar schattig und grün. Wer hier wandelt, kann in den Jahrhunderten zurückreisen.

Karte

Schloss: Schloss Landestrost, Neustadt am Rübenberge

Wegbeschreibung

Details