Location Guide

Motivwahl
Region
© Nördliches Harzvorland/Achim Meurer

Altstadt: Altstadt Hornburg

Region: Braunschweig / Wolfsburg

Kategorie: Altstadt / Historisches Gebäude

Bilder

Adressen

Stadtmarketing Hornburg / Amt für Tourismus

Pfarrhofstraße 5
38315 Hornburg

Tel 05334949 10

Visitenkarte herunterladen

Beschreibung

Das spätmittelalterliche Stadtbild Hornburgs hat sich über die Jahrhunderte erhalten. Die gesamte Altstadt mit ihren 400 Fachwerkhäusern steht unter Denkmalschutz. Die Blütezeit Hornburgs lag im 16. Jahrhundert, als die Stadt durch Hopfenanbau und Hopfenhandel zu großem Wohlstand gelangte. Dieser Zeit verdankt Hornburg seine vielen reich verzierten Renaissance-Fachwerkhäuser mit ihren bunten Fächerrosetten, u. a. das Neidhammelhaus von 1563 und das Storchenhaus von 1560 auf der Wasserstraße, das Schulhaus der ehemaligen jüdischen Gemeinde, Damm 20, auf dessen Hinterhof eine barocke Synagoge stand und das Alte Zeughaus von 1565, Knick 1. Die Burg Hornburg, gleichzeitig Wahrzeichen der Stadt, erhebt sich auf einer keilförmigen Anhöhe über dem Ort und ist in Privatbesitz.

Mehrmals diente die Altstadt schon als Filmkulisse, u.a. 1976 für den Kinofilm GRETE MINDE nach einer Novelle von Theodor Fontane und 1953 für WENN DIE ABENDGLOCKEN LÄUTEN mit Willy Birgel in der Hauptrolle.

Karte

Altstadt: Altstadt Hornburg

Wegbeschreibung

Details