13. SchulKinoWochen Niedersachsen 2017 erfolgreich in Uelzen eröffnet

20. Februar bis 17. März 2017

v.l.: Detlef Endeward, Nds. Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ); Bernd Wolter, Film- und Medienbüro Niedersachsen; Jan ter Horst, Niedersächsisches Kultusministerium; Jörg Witte, Projektleiter SchulKinoWochen Niedersachsen und Michael Jahn, Vision Kino © Angela von Brill
v.l.: Detlef Endeward, Nds. Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ); Bernd Wolter, Film- und Medienbüro Niedersachsen; Jan ter Horst, Niedersächsisches Kultusministerium; Jörg Witte, Projektleiter SchulKinoWochen Niedersachsen und Michael Jahn, Vision Kino © Angela von Brill

Vom 20. Februar bis zum 17. März 2017 finden in Niedersachsen die 13. SchulKinoWochen statt. Das Central-Theater in Uelzen war in diesem Jahr das gastgebende Kino zur Auftaktveranstaltung der SchulKinoWochen Niedersachsen am 20. Februar 2017. Zahlreiche Schulklassen waren am Montagvormittag ‚zur besten Unterrichtszeit‘ erschienen und folgten gebannt der knapp zweistündigen Literaturverfilmung DIE MITTE DER WELT von Regisseur und Drehbuchautor Jakob M. Erwa. Das anschließende Filmgespräch, an dem neben Erwa auch der Bürgermeister der Hansestadt Uelzen, Jürgen Markwardt, lebhaft teilnahm, wurde von Schülerinnen und Schülern des Herzog-Ernst-Gymnasiums Uelzen geleitet und bezog NachwuchsFilmemacher des Gymnasiums mit ein.

In den 100 teilnehmenden Kinos der 13. SchulKinoWochen Niedersachsen werden inhaltlich und filmästhetisch anspruchsvolle, unterrichtsbezogene Filme für alle Schulformen und Altersstufen angeboten. Lehrkräfte haben die Möglichkeit, die Filme im Kino mit ihren Klassen und Kursen zum ermäßigten Eintrittspreis von 3,50 € zu sehen. Für Lehrkräfte und Begleitpersonen ist der Eintritt frei. Die Anmeldung für die SchulKinoWochen Niedersachsen 2017 ist ab sofort online unter www.schulkinowochen-nds.de möglich.

RICO, OSKAR UND DER DIEBSTAHLSTEIN © 20th Century Fox
RICO, OSKAR UND DER DIEBSTAHLSTEIN © 20th Century Fox

Die SchulKinoWochen-Zeiten in den Regionen sind:

20.02. - 24.02.2017 Region Hannover und nordöstliches Niedersachsen, Wolfsburg

27.02. - 03.03.2017 Regionen Osnabrück, Oldenburger Münsterland, Emsland und Ostfriesland

06.03. - 10.03.2017 Regionen Oldenburg, Wilhelmshaven, Cuxhaven, Nordheide, Lüneburg

13.03. - 17.03.2017 Regionen Braunschweig, Harz, Göttingen, südwestliches Niedersachsen, Schaumburg

TSCHICK © Studiocanal
TSCHICK © Studiocanal

In Zusammenarbeit mit dem bundesweit tätigen, filmpädagogischen Netzwerk VISION KINO wurden mehr als 120 Filme aller Genres ausgewählt, die als besonders empfehlenswert eingestuft worden sind, darunter Literaturverfilmungen, Filme zur interkulturellen Bildung, Filme zu Flucht und Migration, zu geschichtlichen und politischen Themen, zur Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen, Filme in Originalsprache sowie Filme für Sprachlernklassen.

Bei ausgewählten Filmvorführungen werden Referenten der SchulKinoWochen mit Regisseuren, Produzenten, Schauspielern und den Schülerinnen und Schülern diskutieren und für Filmgespräche zur Verfügung stehen. Zur Vor- und Nachbereitung des Kinobesuchs gibt es für Lehrkräfte zu allen Filmen kostenlose pädagogische Arbeitsmaterialien. Ergänzend werden in ganz Niedersachsen Lehrerfortbildungen angeboten.

LENALOVE © Paramount Pictures
LENALOVE © Paramount Pictures

Ziel des film- und medienpädagogischen Projekts ist, die Kompetenzen junger Menschen auf dem Gebiet des Films zu fördern. Der Kinosaal wird zum Klassenzimmer und bietet die Möglichkeit, bei ausgewählten Vorstellungen mit Filmschaffenden vor Ort über den Film zu diskutieren.

Die SchulKinoWochen sind ein Projekt von VISION KINO in Kooperation mit dem Film & Medienbüro Niedersachsen e.V. sowie weiteren Landespartnern und werden gefördert vom Niedersächsischen Kultusministerium, der Niedersächsischen Landesmedienanstalt und der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

Weitere Informationen und Online-Anmeldung: www.schulkinowochen-nds.de