28. Filmfest Emden-Norderney 2017: CALL FOR ENTRIES

Einreichschluss: 18. März 2017

Einreichungen für Kurz- und Langfilme sowie für den Emder Drehbuchpreis sind ab sofort möglich!

Bald ist wieder diese Zeit im Jahr: In Emden und auf Norderney öffnen sich die Vorhänge vor den Kino-Leinwänden, um Tausende Filmenthusiasten mit dem Programm des bereits zum 28. Mal stattfindenden Festivals zu begeistern. Das nächste Internationale Filmfest Emden-Norderney findet vom 7. bis zum 14. Juni 2017 statt.

Im äußersten Nordwesten am UNESCO Welterbe Wattenmeer an der Nordsee gelegen, gehört das Internationale Filmfest Emden-Norderney zu den bundesweit beachteten und international anerkannten Filmfestivals in Deutschland. Mit 160 Vorstellungen und zuletzt über 24.000 Besuchern ist das Internationale Filmfest Emden-Norderney in erster Linie ein großes Publikumsfestival, das sich jedoch auch zu einem viel beachteten Treffpunkt für zahlreiche Vertreter der deutschen und nordwesteuropäischen Filmbranche entwickelt hat.

Der Programmschwerpunkt liegt bei aktuellen Kinoproduktionen aus dem nordwesteuropäischen Raum. Wegen seiner umfangreichen Reihe neuester britischer und irischer Filme gilt das Internationale Filmfest Emden-Norderney inzwischen als das Schaufenster für Filmproduktionen von den britischen Inseln in Deutschland. Neue Filme aus dem deutschsprachigen Raum, Regie- und Schauspielerportraits, internationale Highlights und Entdeckungen, Kurzfilme sowie ein Kinder- und Familienprogramm vervollständigen das Filmangebot. Ein großer Teil des Programms wird in deutscher Erstaufführung gezeigt, zahlreiche Filme werden vom Festival untertitelt.

Das Internationale Filmfest Emden-Norderney vergibt auch in seiner 28. Festivalausgabe Preise im Wert von über 60.000 Euro, die per Zuschauer-Voting verteilt werden, darunter den mit 10.000 Euro dotierten SCORE Bernhard Wicki Preis sowie den mit 12.000 Euro dotierten Emder Drehbuchpreis, dessen Preisträger von einer durch das renommierte Grimme-Institut berufenen Jury ausgewählt wird.

Weitere Informationen: www.filmfest-emden.de