Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

FÜHLEN SIE SICH MANCHMAL AUSGEBRANNT UND LEER?

Genre
Komödie
Format
HD
Länge
91 min
Land/Jahr
DE/NL 2017
Regie
Lola Randl

Der Paartherapeutin Luisa wächst alles über den Kopf: Job, Ehe, Affäre. Eines Tages liegt ein zweites Ich in ihrem Bett. Ihr Alter Ego, das sie Ann tauft, ist zwar naiv, aber lernfähig, und lebt die Bedürfnisse aus, die Luisa mit Macht verdrängt: Süßigkeiten und Chips in rauen Mengen und traute Zweisamkeit mit Ehemann Richard. Luisa nutzt das zweite Ich für Spontansex mit ihrem Geliebten Leopold, der zugleich Richards Chef ist. Doch Ann öffnet Luisa die Augen für den Blick von außen auf ihr Leben und stürzt sie in fundamentale Selbstzweifel. Was nach außen wie ein plötzlicher Kontrollverlust aussieht, ist Luisas Chance zum Verinnerlichen ihrer Bedürfnisse und Sehnsüchte - eine tiefe Krise für Luisa und eine augenzwinkernde, eigenwillige Einladung für den Zuschauer, zu zweifeln und seinen Augen nicht zu trauen.
 

Do you sometimes feel burnt out and empty?

For the couple therapist Luisa everything is getting on top of her: job, marriage, and an affair. One day a second ego is lying next to her in bed. Although her alter ego, who she calls Ann, is naive, it is capable of learning and realizes the needs that she represses with all her might: huge amounts of sweets and crisps, and cosy togetherness with her husband Richard. Luisa makes use of her alter ego for spontaneous sex with her lover Leopold, who is also Richard’s boss. But Ann opens Luisa’s eyes to an outside view of her life and casts her into fundamental self-doubts. What appears to be a sudden loss of control from the outside is in fact an opportunity for Luisa to internalize her needs and longings - a deep crisis for Luisa and a winking, idiosyncratic invitation to viewers to doubt and not to trust their eyes.

Buch, Regie/script, director: Lola Randl

Produktion/production: Coin Film GmbH in Koproduktion mit/in co-production with: Circe Films B.V.

Produzenten/producers: Herbert Schwering, Christine Kiauk

Koproduzentin/co-producer: Stienette Bosklopper

Produktionsleitung/production manager: Jörn Pott

Herstellungsleitung/line producer: Christine Kiauk

Kamera/camera: Philipp Pfeiffer

Ton/sound: Hubertus Müll

Sounddesign, Mischung/sound design, sound mix: Richard Borowski

Schnitt/editing: Andreas Wodraschke

Szenenbild/set design: Tamo Kunz

Kostümbild/costume design: Ulrike Scharfschwerdt

Maske/make-up: Heike Ersfeld, René Jordan

Musik/music: Maciej Sledziecki

Darsteller/actors: Lina Beckmann, Charly Hübner, Benno Fürmann, Rainer Egger, Traute Hoess, Inga Busch u. v. a.

Redaktion/commissioning editors: Barbara Buhl, Andrea Hanke, WDR; Barbara Häbe, ARTE

Fotos/photos: © COIN FILM / Svenja von Schultzendorff


Lola Randl *1980 in München; Studium an der Kunsthochschule für Medien (KHM) in Köln; Absolventin der Drehbuchwerkstatt München; zahlreiche, zum Teil preisgekrönte Kurzfilme; Spielfilmdebüt DIE BESUCHERIN; Drehbuchautorin und Regisseurin

Lola Randl *1980 in Munich; studied at the Academy of Media Arts (KHM) in Cologne; graduate of the Scriptwriting Workshop of the Academy of Film and Television Arts in Munich; numerous and partly award-winning short films; her feature film debut: “DIE BESUCHERIN”; scriptwriter and director

Drehorte/locations: Hamburg, Cuxhaven, Köln und Umgebung, Rotterdam


Drehzeit/shooting time: 05.07.2016-19.08.2016 + 11.09.2016

Erstaufführung/premiere: 24.06.2017, Filmfest München

Kinostart/cinema release: 08.03.2018

Verleih/distribution: farbfilm verleih

Förderung/financial support: Film- und Medienstiftung NRW GmbH; DFFF - Deutscher Filmförderfonds; BKM - Bundesministerium für Kultur und Medien; Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH; nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion/production; Verleih/Vertreib/Verbreitung); Netherland Film Fund

 

Information:

Coin Film GmbH

Herbert Schwering

Rolandstraße 63

50677 Köln

Tel.: +49 (0)221-32 20 53

E-Mail: info@coin-film.de

www.coin-film.de