Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

FELIX

Genre
Kurzspielfilm
Format
HD
Länge
20 min
Land/Jahr
DE 2007
Regie
Andreas Utta

Der zwölfjährige Felix begegnet im Internet einem gleichaltrigen Mädchen, das sich im Chatroom „Taubenfee“ nennt. Die beiden kennen sich offenbar schon seit einiger Zeit, und jetzt möchte sie ihn endlich persönlich treffen, zumal beide in derselben Stadt leben. Aber Felix ist das seltsamerweise gar nicht recht. Obwohl er ein Foto von ihr bei sich trägt, erfindet er Ausreden, um eine Begegnung hinauszuzögern.

Andere Altersgenossen scheinen ihm nicht wichtig zu sein. Und verborgen vor den Blicken seiner Eltern, ist er in sich gekehrt mit sonderbaren Zeichen beschäftigt. Als sich „Taubenfee“ nicht länger hinhalten lässt, stimmt Felix einem Treffen zu, das an ungewöhnlicher Stelle stattfinden wird … Ein kurzer Film über eine erste, zarte Annäherung, die durch eine Unaufrichtigkeit in Gefahr gerät.
 

Twelve year-old Felix meets a girl of his own age in the Internet under her pseudo-name “Taubenfee” in the chatroom. The two of them obviously know each other for some time, and she now wants to meet him in person, especially as they live in the same town. But strangely, Felix is not at all interested in this idea. Even though he keeps a photograph of her, he always finds excuses to postpone a meeting.

Other persons of his own age don’t appear to be important to him. And concealed from the scrutiny of his parents, he fully occupies himself with strange signs. But when “Taubenfee“ loses her patience, Felix agrees on a meeting at an unusual place … A short film about a first, tender encounter, which is jeopardised by insincerity.

Buch, Regie/script, director: Andreas Utta

Regieassistenz/assistant director: Alexandra Nebel

Regieassistenz, Set-Aufnahmeleitung/assistant director, unit manager: Dirk Drebelow

Produktion/production: Jumping Horse Film Frank Kaminski & Ulrich Stiehm GbR

Ausführender Produzent/executive producer: Marco Del Bianco

Produktionsleitung/production manager: Zoya Kaleske

Produktionsassistenz/assistant producer: Schahla Salahi

Produktionsassistenz Set/assistant set producer: Detlef Schlett

Herstellungsleitung/line producer: Frank Kaminski

Filmgeschäftsführung/executive in charge of production: Steffen Haja

Aufnahmeleitung/location manager: Ines Neuwerck

Aufnahmeleitung-Assistenz/assistants location manager: Mareike Birkhahn, Reinhard Blank

Dramaturg/script editor: Thilo Röscheisen

Kamera/camera: Anna Raettig

Kameraassistenz/assistants camera: Jan Prahl, Thomas Stührk

Oberbeleuchter/gaffer: Olaf Markmann

Beleuchter/lights: Guido Tölke, Marco Minwegen, Jan Krause, Dietmar Wolny

Bühne/set decorator: Torsten Lehnert

Color Grading: Daniel Stübner

Video-Operator: Florian Hoff

Ton/sound: Francesco Calcara

Tonmischung/sound mix: Paul Productions - Dirk Austen

Schnitt/editing: Anke Wiesenthal

Szenenbild/production design: Ulrike Glandorf

Szenenbild-Assistenz/assistant production design: Sylwia Jankowski

Kostüme, Maske/costumes, make-up: Stefanie Jauss, Kai Rudat, Gabriela Diestel

Musik/music: sometree

Special Effects: Alex Breker

Darsteller/actors: Max Wrobel, Jella Alpert, Oda Thormeyer, Wolfgang Michalek, Tim Porath, Günther Barthel

Gebärden-Dolmetscherin/sign language interpreter: Tanja Akmann

Fotos/photos: Stefan Koch

 

Andreas Utta *1968 in Hannover; zunächst Studium der Geografie, dann Filmstudium an der FH Hannover, Fachbereich Bildende Kunst, Filmklasse Prof. Uwe Schrader; zahlreiche Kurzfilme; Drehbuchautor und Regisseur; FELIX ist - in abgewandelter Form - eine Episode aus seinem geplanten Langfilmdebüt GARBSEN.

Andreas Utta *1968 in Hanover; study course in Geography followed by film studies at the Hanover College of Applied Arts and Sciences, Dept. of Visual Arts, Film Class Prof. Uwe Schrader; numerous short films; screenwriter and director; in a modified form, “FELIX” is an episode of his planned full-length film debut “GARBSEN”.

Drehorte/locations: Garbsen, Hannover

Drehzeit/shooting time: 01/2007

Erstaufführung/premiere: 10/2007, Schlingel, Int. Filmfestival für Kinder und junges Publikum, Chemnitz

Erstausstrahlung/TV premiere: 20.03.2010, MDR-Fernsehen

Förderung/financial support: nordmedia Fonds GmbH in Niedersachsen und Bremen (Produktion/production)

 

Information:

Jumping Horse Film GmbH

Marco Del Bianco

Lange Laube 18a

30159 Hannover

Tel.: +49 (0)511-300 52 37

E-Mail: mdb@jumpinghorsefilm.de

www.jumpinghorsefilm.de

Preise/awards:

  • Preis für die beste Regie, Internationales DaKINO-Filmfestival, Bukarest 2007
  • Ulrich-Schliegg-Preis 2007 in Silber, Gosbacher Filmtage
  • Kinderfilm-/Fernsehpreis des MDR-Rundfunkrates für das beste Drehbuch, Kinder-Medien-Festival "Goldener Spatz" Erfurt 2008
  • Best feature short film of the section „Films of the Youth“, Almaty International Film Festival ("Shaken's Stars-2008"), Kasachstan
  • Best Short Film Golden Space Needle Award, 34. Seattle International Film Festival 2008
  • UNICEF UK SHORT FILM AWARD "Special Mention", Showcomotion Young People's Film Festival, Sheffield 2008
  • GRIFONE D’ARGENTO / BEST SHORT FILM, Giffoni International Film Festival 2008
  • 1. Preis des internationalen Kurzfilmwettbewerbs, Internationales Filmfestival "Within the family" Nowosibirsk 2008
  • Bester Kurzfilm - International Children's Film Festival in Lucknow (Indien) 2009
  • Bester Kurzfilm, Festival MAREMETRAGGIO 2009 Internationales Kurzfilm- und Debutfilmfestival, Triest, Italien
  • Bester Kurzfilm - Publikumspreis, Festival des Deutschen Kurzfilms 2009, Moskau
  • Publikumspreis, 9. Kurzfilmtage im PTI 2012, Bonn