EMAF 2020 - CALL FOR ENTRIES

Anmeldeschluss: 31.12.2019

33. European Media Art Festival // Festival: 22. bis 26. April 2020

Filme, Videos, Installationen, Performance-Projekte und Arbeiten aus dem Bereich Expanded Media - das Team des European Media Art Festivals in Osnabrück freut sich auf Einreichungen zum 33. European Media Art Festival! Das EMAF bietet jährlich einen aktuellen Überblick über die verschiedenen Bereiche der Medienkunst. Dabei reicht das inhaltliche Spektrum von persönlichen und politischen Themen oder gestalterischen Experimenten bis zu provokanten Aussagen aus dem Spannungsfeld „Medienkunst - Gesellschaft“.

Eine Auswahlkommission und mehrere KuratorInnen werden die Arbeiten sichten und eine Auswahl für das Programm des kommenden Festivals treffen. Ab der kommenden Festivalausgabe werden alle ausgewählten Festivalbeiträge mit einer Screening/artist fee honoriert. Details entnehmen Sie bitte dem Reglement. Während des Festivals vergeben zwei Jurys folgende Preise: den EMAF-Medienkunst-Preis der Deutschen Filmkritik, den Dialogpreis des Auswärtigen Amtes sowie den EMAF-Award für eine richtungsweisende Arbeit in der Medienkunst.

Über das Festival

Das EMAF in Osnabrück zählt zu den bedeutendsten Foren für internationale Medienkunst. Es versteht sich als Labor für kreative und künstlerische Experimente, die zur Weiterentwicklung der Medien und der Ästhetik ihrer Inhalte beitragen. Damit wird es zum internationalen Treffpunkt für KünstlerInnen, KuratorInnen, GaleristInnen, WissenschaftlerInnen und Studierende.

Infos und Anmeldeunterlagen unter: www.emaf.de