Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

SALAD DAYS (AT)

Genre
Kurzspielfilm
Format
2 K
Länge
15 min
Land/Jahr
DE 2019/2020
Regie
Amina Krami, Nola Anwar

Für ein Wochenende fährt die siebzehnjährige Julia mit ihrer jüngeren Schwester und ihrer Mutter in die niedersächsische Provinz, um das Haus der verstorbenen Großmutter auszuräumen. Im Haus angekommen, ist ihre Mutter damit beschäftigt, Abschied zu nehmen, während ihre Schwester soziale Netzwerke durchstreift. Auf sich selbst zurück geworfen, sieht Julia sich mit der Frage konfrontiert, wer sie ist, abseits vom gleichförmigen Leichtathletiktraining und ihrer Rolle innerhalb der Familie. Dann steht auf einmal die gleichaltrige Mariam im Garten ihrer Großeltern und lädt sie auf Englisch zu einem ungewöhnlichen Ausflug ein. Schnell ist Julia von Mariam selbstbewusster Art fasziniert. Mit ihr gerät Julia in einen Sog, dem sie sich erst bewusst wird nachdem sie ihm ein jähes Ende bereitet hat.

Buch, Regie, Koproduzentinnen: Nola Anwar, Amina Krami

Produktion: antiplot Film

Produzentin, Produktionsleitung: Kim Höver

Aufnahmeleitung: Jelena Kern

Kamera: Arkadiy Kreslov

Ton, Sounddesign: Robin Harff

Schnitt: Raquel Caro Nuñes

Szenenbild: Chiara Stuto

Kostüm, Maske: Angela Queins, Lucie Koch

Darsteller: Bärbel Schwarz, Stephanie Amarell, Lina Reuber

Drehorte: Völksen, Springe, Ahrbergen

Drehzeit: März 2019

Produktionsstand: Vorbereitung

Erstaufführung: 2020

Förderung: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH in Kooperation Film- und Medienbüro Niedersachsen (mediatalents Niedersachsen); , Friedrich Weinhagen Stiftung: GLS Bank Stiftung; Bürgerstiftung Hildesheim; Studentenwerk OstNiedersachsen

 

Information:

antiplot Film

Kim Höver

Promenadenstraße 16

22453 Hamburg

Tel.: +49 (0)151-11 60 80 49

E-Mail: kim@antiplot.de

www.antiplot.de