Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

DAS SCHMUTZIGE GESCHÄFT MIT DER GRILLKOHLE

Genre
Dokumentation
Format
HD
Länge
44 min 30
Land/Jahr
DE 2018
Regie
Johannes Bünger, Vivien Pieper

In keinem Land der EU wird mehr Holzkohle verbraucht als bei uns. Dass sich hinter der Produktion ein milliardenschweres Geschäft verbirgt, das unter anderem Urwälder zerstört und Terror finanziert, ist den meisten Verbrauchern nicht bewusst. Die investigative Dokumentation folgt der Kohle von unserem Grill zurück zu ihrem Ursprung und zeigt: Korruption und kriminelle Netzwerke sind fester Bestandteil des Handels mit dem schwarzen Gold. Untersuchungen belegen: Trotz anders lautender Deklaration findet sich im Handel immer wieder Kohle aus geschützten Tropen- und Urwäldern. Für die Story im Ersten werden auch in der Grillsaison 2018 Proben gezogen.

Buch, Regie: Johannes Bünger, Vivien Pieper

Produktion: doc.station GmbH Medienproduktion

Produzentin: Martina Sprengel

Produktionsleitung: Ulrike Schwerdtner

Kamera: André Krüger, Johannes Bünger

Ton: Michael Sladek

Schnitt: Imke Koseck

Sprecher: Beate Rysopp, Jens Schellhass, Yannick Lowin, Robert Levin

Redaktion: Dirk Neuhoff, NDR

Fotos: © NDR/André Krüger

Drehorte: Polen, Ukraine, England, Frankreich, Belgien, Deutschland (Berlin, Bonn, Tangendorf, Hamburg)

Drehzeit: 03/2018-06/2018

Erstausstrahlung: 02.07.2018, ARD

Förderung: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion)


Information:

doc.station GmbH Medienproduktion

Straßenbahnring 13

20251 Hamburg

www.docstation.de