"The Cut"

Spielfilm von Fatih Akin

Sendetermin: So/Mo, 07./08.01.2018, 00.05 Uhr, ARD (Erstausstrahlung)

Mardin, 1915: In einer Nacht werden alle armenischen Männer von der türkischen Gendarmerie zusammengetrieben - so auch Nazaret Manoogian , der mit seiner Frau und seinen Zwillingstöchtern im türkischen Teil des Osmanischen Reiches lebt. Der junge Schmied wird gewaltsam von seiner Familie getrennt und in die Wüste entführt, wo er Zwangsarbeit verrichten muss. Daraufhin sollen die Arbeiter alle getötet werden - mit Messern, um Munition zu sparen.

Nazaret überlebt durch viele glückliche Umstände mit durchgetrennten Stimmbändern und befindet sich fortan auf der Flucht ohne Ziel. Er verliert alles, was er hat: seine Familie, sein Zuhause, seine Sprache. Nach Irrungen und Wirrungen erfährt der traumatisierte Armenier, dass auch seine totgeglaubten Zwillingstöchter den Völkermord überlebt haben. Von unendlicher Liebe und Sehnsucht angetrieben begibt er sich auf eine rastlose Suche nach seinen Kindern. Die Spur führt ihn von der syrischen Wüste, über Havanna bis in die Prärie North Dakotas ...

Text: ARD

Fotos: © bombero international/Pandora Film Verleih 2014/Gordon Muehle

Produktion: bombero international in Koproduktion mit Pandora Film, Pyramide Production, NDR, France 3 Cinéma, corazón international

Förderung: Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH; FFA - Filmförderungsanstalt; DFFF - Deutscher Filmförderfonds; BKM - Bundesministerium für Kultur und Medien; Film- und Medienstiftung NRW GmbH; Medienboard Berlin-Brandenburg; nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH; NDR & Degeto; FFA Mini Traité; Eurimages; MEDIA Development - i2i Audiovisual; CNC Mini Traité; Canal +; Canal + Afrique

Siehe auch: THE CUT