"Im Bann der Jahreszeiten: Eiseskälte"

Dokumentationsreihe von Ira Beetz und Keti Vaitonis

Sendetermine: Mi, 27.12.2017, 05.55 Uhr, ARTE; Sa, 13.01.2018, 16.30 Uhr, Phoenix; So, 14.01.2018, 10.30 Uhr, Phoenix; Mo, 15.01.2018, 04.30 Uhr, Phoenix

Die Jahreszeiten sind das Uhrwerk der Erde. In jeweils fünf Folgen entdeckt die Dokumentationsreihe die Besonderheiten jeder Jahreszeit und begleitet außergewöhnliche Protagonisten, deren Leben vom Kreislauf der Jahreszeiten bestimmt wird. Die aktuelle Staffel rückt den Winter in den Mittelpunkt. Im Januar herrscht Eiseskälte in Mitteleuropa. Trotzdem genießen viele Menschen das Wintermärchen, das sich ihnen zu Beginn des neuen Jahres bietet.

Anfang Januar hat klirrende Kälte Mitteleuropa erfasst. Die Temperaturen liegen nun dauerhaft unter null Grad Celsius. An vielen Seen und Bächen formen sich bizarre Skulpturen aus Eis. Im Ortlermassiv in den Südtiroler Alpen erkundet Bergführer Kurt Ortler gemeinsam mit seinen Gästen die imposanten Gletscher abseits der Pisten. Der Wildhüter Lars Krempig kümmert sich in dieser Zeit um die Rentiere und den heimischen Luchs. Daneben nutzt er die wenigen Sonnenstunden im winterlichen Norwegen, um mit seinen Kindern und den Huskys zum traditionellen Eisangeln zu gehen.

Der Reetdachdecker Reinhold Junker hofft auf möglichst viele Frosttage. Nur dann kann er mit seiner Sichel bewaffnet im Alten Land vor den Toren Hamburgs genügend Reet für das kommende Jahr ernten. Kälte für seine Arbeit benötigt auch Stefan Metzler, der in seiner Kugelmühle in der Schwäbischen Alb Steine zu Schmuck schleift. Nur bei frostigen Temperatu-ren ist der richtige Bachlauf gewährleistet. Der Skilehrer Christian Reinstadler fliegt in Sulden über errichtete Schneerampen, während der Pistenpolizist Maurizio Cavallaro allzu mutige Skifahrer vor der drohenden Lawinengefahr warnt. Für die Kräuterbäuerin Brigitte Niederkofler herrscht in Südtirol derzeit Hochbetrieb, da im Winter die heilende Wirkung ihrer Kräuter besonders gefragt ist.

Doch trotz eisiger Temperaturen erwacht im Januar das Leben. Die Menschen genießen das Wintermärchen, das sich ihnen im neuen Jahr bietet. IM BANN DER JAHRESZEITEN zeigt die Vielfalt Mitteleuropas im Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Text: ARTE

Fotos: NDR / Gebrueder Beetz Filmproduktion

Produktion: Gebrueder Beetz Filmproduktion Hamburg in Koproduktion mit: MDR, SWR, NDR/ARTE

Weitere Sendetermine: Mi, 16.12.2015, 19.30 Uhr, ARTE (Erstausstrahlung); Mi, 30.12.2015, 11.05 Uhr, ARTE; Mi, 06.01.2016, 07.40 Uhr, ARTE; Mi, 07.12.2016, 16.15 Uhr, ARTE; Mi/Do, 21./22.12.2016, 02.30 Uhr, ARTE

Förderung: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH; Business Location Südtirol

Siehe auch: IM BANN DER JAHRESZEITEN