"Genderation"

Dokumentarfilm von Monika Treut

Sendetermin: Mo, 10.10.2022, 22.25 Uhr, 3sat (Erstausstrahlung)

Ein persönlicher Rückblick der Grande Dame des deutschen Queer-Cinema, Monika Treut, auf San Franciscos Transgender-Pionier:innen.

Monika Treut reist zu den Protagonist:innen ihres Kultfilms GENDERNAUTS (1999) in ein Kalifornien des Aufbruchs, das zwar heute noch für Queerness und Nonkonformismus steht, aber inzwischen vom Silicon-Valley-Reichtum der Bay Area dominiert wird.

Von den ehemaligen Gender-Aktivist:innen und Transpersonen aus Monika Treuts Film der 1990er-Jahre können sich heute nur noch die Performance-Künstlerin Annie Sprinkle und ihre Frau, die Kunstprofessorin Beth Stephens, sowie Transfrau Susan Stryker, eine namhafte Autorin und Historikerin, ein Leben in San Fransisco überhaupt leisten.

Transmann Stafford hat sein Szene-Leben hinter sich gelassen und ist als Transportunternehmer gut im Geschäft. Dennoch plant er einen Umzug in die Wüste, wo die Quadratmeterpreise noch erschwinglich sind.

Der Poet Max Wolf Valerio dagegen musste die Stadt längst verlassen und lebt bei seinen Eltern in den Suburbs. Er ist stolz darauf, dass "The Testosterone Files", sein erstes Buch über Geschlechteridentität, noch in einer kleinen, feinen Buchhandlung in San Francisco verkauft wird.

Sandy Stone, einst Toningenieur für Jimi Hendrix, heute eine renommierte Medien- und Gendertheoretikerin, stellt Monika Treut ihre "Nuclear Family" vor, die mit mehreren Samenspender-Daddys mehr ist als nur einfaches Patchwork, nämlich eine echte kalifornische "Genderation".

Text: 3sat

Fotos: © Hyena Film/ZDF/Elfi Mikesch

Produktion: Hyena Films e. K. in Koproduktion mit/in co-production with: ZDF/3sat

Förderung: Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH; nordmedia − Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH

Siehe auch: GENDERATION