"Gena Rowlands - Unabhängig im Kino und im Leben"

Dokumentation von Sabine Carbon

Sendetermin: Mi, 05.06.2019, 22.10 Uhr, ARTE (Erstausstrahlung)

Gena Rowlands, geboren 1930, ist die Ikone des unabhängigen amerikanischen Films. Sie gilt als eine der besten Schauspielerinnen der Welt und erhielt 2015 Oscar für ihr Lebenswerk. Mit ihrem Ehemann John Cassavetes, den sie beim Schauspielstudium in New York kennenlernte, lebte sie ein unabhängiges und ungewöhnliches Leben in Hollywood, allerdings jenseits der Traumfabrik. Cassavetes suchte nach dem Lebensgefühl seiner Generation und erforschte mit seinen radikalen Filmen den Kampf der Geschlechter. Gena Rowlands wurde das Gesicht dieser Filme und seine wichtigste Kollaborateurin.

Gena Rowlands war EINE FRAU UNTER EINFLUSS, die ihrem Ehemann alles recht zu machen versucht und sich damit selbst verliert, sie war GLORIA, DIE GANGSTERNBRAUT, die einem kleinen Jungen den Weg durch New York freischießt, und sie war die Schauspielerin in OPENING NIGHT, die an ihrem Beruf verzweifelt - sie lebte ihre unterschiedliche Rollen.

Der Fotograf Sam Shaw, ein enger Freund der Familie, dokumentierte diese Momente. Weggefährten erzählen von einem ungleichen Paar, das sich doch auf so genialische Weise ergänzte: Sie, die gut erzogene, elegante Dame, er der temperamentvolle Berserker des Films.

Ihr Privathaus wurde zum Filmset und zum Zentrum einer großen Filmfamilie, zu der Peter Falk, Seymour Cassel und Ben Gazzara gehörten, aber auch die eigenen Eltern, Kinder und andere Verwandte. Bis zu Cassavetes Tod im Jahr 1989 spielten Rowlands und Cassavetes im Film oft Paare, die sich lieben, bekämpfen und schlagen - manchmal alles gleichzeitig.

Text: ARTE

Fotos: © Sam Shaw Inc. licensed by Shaw Family Archives; Thomas Bresinsky; Felix Oehler

Produktion: Medea Film Factory

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

Siehe auch: GENA ROWLANDS