"Geheimnisse Asiens - die schönsten Nationalparks: Indiens Reich der großen Tiere"

Dokumentation von Ruth Berry

Sendetermin: Sa, 29.06.2019, 13.15 Uhr, NDR-Fernsehen

Anders als in Nordamerika und Europa teilen sich in Asiens atemberaubenden Nationalparks oft Menschen und Tiere denselben Lebensraum. Die fünfteilige Dokumentationsreihe erzählt in spannenden Geschichten von dieser Gemeinsamkeit. Das Leben inmitten der atemberaubenden Schönheit im indischen Nationalpark Kaziranga ist untrennbar verbunden mit den Risiken und Gefahren, die von Tigern, Elefanten und wilden Wasserbüffeln ausgehen.

Im nordostindischen Assam ist der Kaziranga-Nationalpark, der zum Weltnaturerbe der Unesco gehört, ein wichtiges Rückzugsgebiet selten gewordener Arten. Hierzu zählen Königstiger, asiatischen Elefanten und die weltweit größte Population wilder Wasserbüffel. Inzwischen rücken die Siedlungen der Menschen immer näher an Kaziranga heran. Im Süden begrenzt eine stark befahrene Nationalstraße die Wälder und Sumpfgebiete, dahinter befinden sich Dörfer, Reisfelder und riesige Teeplantagen. Weil die Wanderrouten von Elefantenherden abgeschnitten werden, fallen immer häufiger hungrige Elefanten in die Reisfelder ein, zertrampeln die Ernte und greifen Dörfer an.

Gleichzeitig gefährden Wilderer den Bestand des indischen Panzernashorns, dessen Horn in der traditionellen chinesischen Medizin begehrt ist.

Aber es gibt auch Bewohner, die die Wildtiere in Kaziranga schützen. Raju Kutum hat gelernt, mit der steten Bedrohung durch Elefanten zurechtzukommen, die nachts an seinem Dorf vorbeiziehen. Heute kümmert er sich in einer Rettungsstation für Wildtiere um verwaiste Elefantenjunge und wirbt um Verständnis bei der Dorfbevölkerung.

Die Nordgrenze des Kaziranga-Nationalparks bildet der Brahmaputra. Auf einer Sandinsel mitten im Fluss leben seit Generationen Viehfarmer. Die Kühe ihrer Herden werden regelmäßig von wilden Wasserbüffeln gedeckt, die aus dem umgebenden Park auf die Insel schwimmen. Die so gezeugten weiblichen Nachkommen geben besonders wertvolle Milch. Doch Tiger bedrohen die Existenzgrundlage der Farmer. Sie schwimmen immer wieder durch den Fluss und reißen die Nutztiere.

Das Leben inmitten der atemberaubenden Schönheit Kazirangas bleibt untrennbar verbunden mit den Risiken und Gefahren der Wildnis.

Text: ARTE

Fotos: Eikon Media/Ruth Berry

Produktion: EIKON Media GmbH, Autentic GmbH in Koproduktion mit NDR, SF DRS, SD Cinematografica (Italien), LIC (China), FINAS (Malaysia)

Weitere Sendetermine: Di, 23.9.14, 19.30 Uhr, ARTE (Erstausstrahlung); Sa, 11.10.14, 14.55 Uhr, ARTE; Do, 12.2.15, 20.15 Uhr, NDR-Fernsehen; Fr, 13.2.15, 15.15 Uhr, NDR-Fernsehen; Mi, 14.10.2015, 15.15 Uhr, EinsFestival; Do, 15.10.2015, 05.30 Uhr, EinsFestival; Do, 28.07.2016, 15.00 Uhr, EinsFestival; Fr, 29.07.2016, 09.00 Uhr, EinsFestival; Sa, 30.07.2016, 13.30 Uhr, EinsFestival; Di, 07.02.2017, 19.30 Uhr, ARTE; Di, 21.02.2017, 18.25 Uhr, ARTE; Di, 28.02.2017, 11.50 Uhr, ARTE; Di, 16.05.2017, 15.15 Uhr, rbb-Fernsehen

Gefördert mit Mitteln der nordmedia in Niedersachsen und Bremen.

Siehe auch: GEHEIMNISSE ASIENS - DIE SCHÖNSTEN NATIONALPARK