"Flussabwärts - Die Weser von Minden bis zur Nordsee"

Reportage von Franziska Voigt

Sendetermine: Do, 11.06.2020, 23.35 Uhr, 3sat; Fr, 12.06.2020, 05.05 Uhr, 3sat

In Minden beginnt die Mittelweser, eine der wichtigsten Wasserstraßen Deutschlands, die bis Bremen führt. Binnenkapitän Helmut Rüffer und seine Besatzung, Ehefrau Heidemarie, nehmen mit ihrer MS "Otrate" Kurs auf Bremerhaven. Ein genauer Zeitplan ist wichtig, schließlich müssen sie etliche Schleusen passieren. Und auf der Unterweser müssen Ebbe und Flut bereits einkalkuliert werden. Unvorsichtige Ruderer und sensible Segler machen dem Schiffer das Leben schwer.

Zwischen Minden und Bremerhaven ist auf dem Fluss einfach viel los: "Kieskutscher" Wilhelm Addicks z. B. lässt seine MS "Liane" in Leese mit 724 Tonnen Sand und Kies beladen, er muss zum Betonwerk nach Großensiel. Kapitän Wilhelm und sein Auszubildender, Sohn Simon, fahren die Strecke jede Woche mehrmals. "Das sah hier gestern eigentlich genau so aus wie heute", stellt Addicks bei der Passage durch die Bremer Innenstadt dann auch beruhigt fest.

Bei Bremen beginnt die Unterweser mit Flusskilometer Null. Ab hier gilt die Seeschifffahrtsstraßenordnung, man spürt die Nähe zur Nordsee.  Für die Crew des Binnenfrachters MS "Otrate" endet die Reise in Bremerhaven. "Leider dürfen wir ja mit unserem Binnenfrachter nicht weiter raus", bedauert Kapitän Rüffer.

Am alten Vorhafen rüsten sich die Spezialisten vom Wasserschifffahrtsamt für eine Inspektionsfahrt. Ihr Ziel ist der älteste Leuchtturm an der Außenweser Hohe Weg. Seit 1856 weist er Seeleuten den Weg durch die Geestemündung, wo draußen im Watt die Weser endet.

Text: NDR

Fotos: © NDR/AZ Media TV/Franziska Voigt

Produktion: AZ MEDIA TV GmbH

Weitere Sendetermine: Fr, 13.6.14, 20.15 Uhr, NDR-Fernsehen (Erstausstrahlung); Mi, 23.7.14, 16.10 Uhr, NDR-Fernsehen; r, 17.10.14, 14.15 Uhr, 3sat

Gefördert mit Mitteln der nordmedia Fonds GmbH in Niedersachsen und Bremen.

Siehe auch: FLUSSABWÄRTS