"Aristoteles Onassis: Als der Tankerkönig in den Norden kam"

Dokumentation von Gabriele Wengler

Sendetermine: Mi, 06.03.2019, 21.00 Uhr, NDR-Fernsehen (Erstausstrahlung 45 min-Fasung); Do, 07.03.2019, 06.35 Uhr, NDR-Fernsehen

Aristoteles Onassis (1906 - 1975) steht wie kein Zweiter für Erfolg, Macht und das Jetset-Leben der 1960er- und 1970er-Jahre. Bekannt wurde der Grieche als Reeder einer der größten Öltankerflotten der Welt. Er war einer der ersten modernen, global agierenden Wirtschaftsstrategen. Und: Er konzentrierte sich nicht nur auf ein Geschäftsfeld, sondern betätigte sich zeitgleich in verschiedenen Bereichen. Auch bei den Frauen war er stets auf der Suche nach Anerkennung. Mit der Opernsängerin Maria Callas verband ihn eine tiefe Liebe, die er aber für den noch größeren Coup aufgab, die Hochzeit mit Jackie Kennedy, der Witwe des US-Präsidenten John Kennedy.

Was aber hat einer der bekanntesten Männer der Welt mit Norddeutschland zu tun? Aristoteles Onassis war es, der die Werften im Norden in den schwierigen Nachkriegsjahren mit sagenhaften Großaufträgen versorgte. Am Wirtschaftswunder in Hamburg, Bremen und Kiel war er maßgeblich beteiligt.

Die Dokumentation zeichnet die mitunter abenteuerlichen Aktivitäten eines der reichsten Männer der Welt mit seltenem Archivmaterial und Fotos nach. Ehemalige Weggefährten erinnern sich an den charismatischen Griechen und seine Zeit in Norddeutschland, darunter in einem seiner letzten Interviews Peter Tamm, der 2016 verstorben ist.

Text: NDR

Fotos: © Stennerfilm

Produktion: Stennerfilm GmbH & Co. KG in Koproduktion mit Leonardo Film GmbH

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

Siehe auch: ARISTOTELES ONASSIS