Seit 07.11.2019 im Kino: "Es hätte schlimmer kommen können - Mario Adorf"

Am 07.11.2019 ist der nordmedia-geförderte Dokumentafilm ES HÄTTE SCHLIMMER KOMMEN KÖNNEN - MARIO ADORF von Dominik Wessely im Verleih von NFP*Marketing and Distribution in den Kinos. Mario Adorf, Jahrgang 1930 und ein Grandseigneur des Films, zählt nach wie vor zu den beliebtesten Schauspielern in Deutschland. Der Dokumentarfilm, der sich dem Menschen Mario Adorf annähert und bislang verborgene Einblicke in sein privates Leben zeigt, feierte auf der diesjährigen Berlinale Premiere.

In ES HÄTTE SCHLIMMER KOMMEN KÖNNEN - MARIO ADORF blickt Regisseur Dominik Wessely auf das Leben und die einzigartige Karriere Mario Adorfs und erzählt von seiner Leidenschaft für Theater, Kino, Gesang und das Schreiben von Geschichten. Die Leinwand und die Bühne haben das Leben des 89-jährigen Künstlers bis heute geprägt.

Wie hat er seine Rollen ausgesucht? Was fasziniert ihn bis heute an der Schauspielerei? Wenn Mario Adorf zu erzählen beginnt, werden über 60 Jahre Theater- und Filmgeschichte lebendig.

Der Dialog mit ihm ist aber nicht nur eine Retrospektive, sondern auch ein intensiver Austausch über Film und Theater und seine Sicht auf die Welt, die Politik, die Liebe und das Älterwerden.

 

Weitere Informationen:

ES HÄTTE SCHLIMMER KOMMEN KÖNNEN - MARIO ADORF

Deutschland 2018/2019

Regie: Dominik Wessely

96 min

 

Im Verleih von:

NFP*Marketing and Distribution

https://nfp-md.de