Seit 09.11.2017 im Kino: "Werner Nekes - das Leben zwischen den Bildern"

Am 09.11.2017 ist der nordmedia-geförderte Dokumentarfilm WERNER  NEKES - DAS LEBEN ZWISCHEN DEN BILDERN von Ulrike Pfeiffer bundesweit im Verleih von Mindjazz Pictures in den Kinos gestartet. Werner Nekes (1944 - 2017) war einer der bedeutendsten zeitgenössischen Experimentalfilmmacher und Herr über die größte kinematographische Sammlung der Welt, die fast 40.000 Exponate umfasst. Doch sein Werk wirft - trotz weltweiter Anerkennung - Fragen auf, enthält Rätsel und optische Täuschungen: Wer war der Mensch hinter den Bildern und was hat ihn angetrieben?

Der Film stellt sich der Herausforderung, nicht nur das bedeutende Nekes’sche Werk zu erfassen, sondern durch den Menschen Nekes, durch die Erforschung seiner Wurzeln, seines Umfelds und seiner Persönlichkeit ein tieferes Verständnis aufzubauen. Persönliche Begegnungen und aktives Schaffen bildeten die Grundlage, um Nekes’ Filmwerk und besondere Schätze seiner Sammlung erfahrbar zu machen. Wir erleben, wie eng Nekes zwischen den Bildern lebte, die ihn umgaben und die er selbst erschuf. In Gesprächen mit Alexander Kluge zeigt sich Nekes als kompetenter Filmwissenschaftler und umtriebiger Erforscher der Wahrnehmung, auch die enge Zusammenarbeit mit Helge Schneider und Christoph Schlingensief thematisiert der Film.

Weitere Informationen:

WERNER  NEKES - DAS LEBEN ZWISCHEN DEN BILDERN

Deutschland 2017

Regie: Ulrike Pfeiffer

88 min


Im Verleih von:

Mindjazz Pictures

mindjazz-pictures.de