Vier nordmedia-geförderte Produktionen auf dem 39. Filmfestival Max Ophüls Preis

22. bis 28. Januar 2018

© Filmfestival Max Ophüls Preis
© Filmfestival Max Ophüls Preis

Bei der 39. Ausgabe des Filmfestival Max Ophüls Preis werden insgesamt vier nordmedia-geförderte Produktionen zu sehen sein. Im Wettbewerb "Spielfilm" wird der Mystery-Thriller JENSEITS DES SPIEGELS von Nils Loof gezeigt, im Wettbewerb "Mittellanger Film" wird die Komödie #WANNADIE von Anja Badeck laufen und an dem Wettbewerb "Kurzfilm" nimmt WAS VON DRAUSSEN KOMMT von Kai Gero Lenke teil. Außerdem wird innerhalb der Sektion "MOP-Watchlist" der Spielfilm A THOUGHT OF ECSTASY von RP Kahl vorgeführt.

Das Filmfestival Max Ophüls Preis gilt als eines der wichtigsten Festivals für den jungen deutschsprachigen Film. Es steht seit 39 Jahren für die Entdeckung junger Talente aus Österreich, Deutschland und der Schweiz.