EMAF 2018: "Report - Notizen aus der Wirklichkeit"

18. bis 22. April 2018: Festival/bis 21. Mai 2018: Ausstellung

Das 31. European Media Art Festival findet in diesem Jahr vom 18. bis zum 22. April in Osnabrück statt. Die Ausstellung ist darüber hinaus bis zum 21. Mai zu sehen. Das EMAF umfasst in diesem Jahr wieder fünf internationale Sektionen: das Film - und Videoprogramm, die Ausstellung, eine Konferenz, den Media Campus INIT und den Bereich Performance.

Auch in diesem Jahr beschäftigt sich das Festival wieder mit einem aktuellen Thema, das in allen Sektionen und in spartenüberschreitenden Projekten zu finden sein wird: „Report - Notizen aus der Wirklichkeit“. Hintergrund ist das wachsende Interesse von Künstlerinnen und Künstlern an dokumentarischen und journalistischen Arbeitsweisen.

Mehr als 2.000 Künstlerinnen und Künstler haben ihre Arbeiten aus den verschiedenen Sparten beim EMAF eingereicht. Derzeit beraten die Auswahlkommissionen darüber, welche Filme, Installationen oder Arbeiten aus dem Bereich Expanded Media sie während des 31. European Media Art Festivals zeigen werden.

Weitere Informationen: www.emaf.de