Rückblick 2014: Das war #DISRUPTIVE INNOVATION

Constant Change is the new normal!

Keynote von Dr. Daniel Mahler (A.T. Kearney)
Keynote von Dr. Daniel Mahler (A.T. Kearney)

Die Wertschöpfungskette der Medienindustrie ist ein Chaos - und daran müssen wir uns laut Dr. Daniel Mahler, Partner & Head of the Americas bei A.T. Kearney, wohl gewöhnen: Entwicklungsszenarien können nur schwer vorausgesagt werden, so Mahler in seiner Keynote am 21.11. - dem ersten der beiden Kongresstage. Für Dr. Juergen Erbeldinger von Partake AG ist klar, was in Zukunft weiter den Absatzmarkt bestimmen wird: Unternehmen, die in ihrer Arbeit konkret auf die Kundenwünsche eingehen. Bei Partake arbeitet das Team nach dem Prinzip der Freiwilligkeit und Selbständigkeit. Dass Ideen nur in flachen Hierarchien wachsen, konnte Project & Innovation Manager Daniel Brückner von UFA LAB Köln bestätigen. Er stellte den aktuellen Transmedia-Krimi Dina Foxx vor.

Lisa Altmeier & Steffi Fetz: Die Crowd ist ihr Boss
Lisa Altmeier & Steffi Fetz: Die Crowd ist ihr Boss

Eine ganz neue Art des Journalismus und der Finanzierung stellten die Crowdspondent Reporterinnen Lisa Altmeier und Steffi Fetz vor: Sie gehen Themen nach, die die Crowd ihnen per Facebook, Twitter & Co vorgibt. Wie man als Blogger Geld verdienen kann, machte Gunnar Göpel deutlich. Zu den Erfolgsfaktoren gehören ein gutes Thema und eine genaue Zielgruppendefinition.

Ein weiteres Beispiel für eine disruptive Innovation stellt die mytaxi App dar. Head of Communications Stefan Keuchel betonte, dass sich dieses Geschäftsmodell am Kunden orientiert und dieser direkt Kontakt mit dem (Wunsch-) Fahrer aufnehmen kann. Business Development Manager von Vevo Rafael Heuer präsentierte sein Unternehmen, das mit exklusiven Videopremieren und kreativem Programm mehr zeigt als nur Musikvideos: Mehrwert durch Content - das überzeugt die Kunden, so Heuer.

Rund 130 Gäste kamen ins Planet MID
Rund 130 Gäste kamen ins Planet MID

In der Zeitungs- und Radiobranche lassen sich hingegen weniger disruptive Innovationen finden. Geschäftsführerin der Zeitungsgruppe Thüringen Inga Scholz befürchtet, dass sie die junge Zielgruppe an Disruptoren verloren hat. Ihre Zeitungsgruppe ist zwar gut verankert und hat eine große Zielgruppe - trotzdem müssen sie das Portfolio erweitern. Der Leiter der Unternehmensentwicklung von ANTENNE BAYERN Florian Fritsche konfrontierte das Publikum in einem humorigen Vortrag mit seiner Zukunftsangst. Das Radio allein sei kein Wachstumsmarkt und derzeit wenig innovativ: „Ich habe das Gefühl, dass beim Privatradio nichts im Bereich Storytelling getestet wird.“ Bereits im Umbruch ist die Buchbranche, aus der Sebastian Stude von CPI Books berichtete. Smartphones werden zu E-Book Readern, er prognostiziert zukünftig Flatrate Angebote für E-Books.

Neue Impulse beim Entrepreneurship Camp
Neue Impulse beim Entrepreneurship Camp

Parallel zu den Vorträgen im Vortragssaal des Planet MID fand das Entrepreneurship Camp statt. CEO der neuwaerts GmbH Ingo Stoll referierte über die neue Lust am Scheitern. 10 Dinge, die man aus dem Valley lernen könnte brachte CEO und Co-Founder des t3n Magazin - digital pioneers Andreas Lenz mit. Die Start-Ups tytle, BeeMagical und Picsta aus dem Camp pitchten ihre Ideen vor dem Plenum.

Moderatorin Gila Thieleke führte durch die beiden Kongresstage.

nordmedia bedankt sich bei allen Partnern und Unterstützern für die gelungene Veranstaltung.

Fotos: Marlena Waldthausen