Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

TOM SAWYER

Genre
Kinder- und Jugendfilm
Format
S 35mm
Länge
110 min
Land/Jahr
DE 2011
Regie
Hermine Huntgeburth

Tom hat den Kopf voller Streiche und abenteuerlicher Ideen - sehr zum Leidwesen seiner Tante Polly, mit der er und sein Halbbruder Sid in St. Petersburg am Mississippi leben. Seine Tante hat sich vorgenommen, Tom zu einem anständigen Menschen zu erziehen. Doch der wehrt sich, so gut er kann: Ein Abenteurer wie er hat einfach keine Zeit, in die Schule zu gehen! Zum Glück hat er mit Huck Finn einen Freund, der Abenteuer genauso liebt wie er. Tom und der Waisenjunge, der am Ortsrand in einer Tonne lebt, verbringen jede freie Minute zusammen.

Eines Nachts müssen sie ungewollt mit ansehen, wie Indianer Joe, ein mehr als gefährlicher Zeitgenosse, einen kaltblütigen Mord begeht und ihn dann dem trotteligen Sargschreiner Muff Potter in die Schuhe schiebt. Was sollen sie nun machen? Ihr Mut wird auf eine schwere und gefährliche Belastungsprobe gestellt …
 

Tom’s head is full of pranks and adventurous ideas - very much to the regret of his Aunt Polly, whom he lives with, together with his half-brother Sid in St. Petersburg on the Mississippi. His Aunt has set herself the task of bringing up Tom to be a decent and worthy person. But he resists this as best as he can: an adventurer like himself simply hasn’t time to go to school! Luckily, he has a friend called Huck Finn, who loves adventures just as much as he does. Tom and the orphaned boy, who lives in a barrel on the edge of town, spend every spare minute together.

One night, they inadvertently witness a cold-blooded murder committed by Indian Joe, a more than dangerous individual, who blames the murder on the doddery coffin-maker Muff Potter. What on earth should they do? Their courage is put to a difficult and dangerous test of strength …

Buch/script: Sascha Arango nach dem Kinderbuchklassiker von/based on the classic children’s book by: Mark Twain
Regie/director: Hermine Huntgeburth
Produktion/production: Neue Schönhauser Filmproduktion GmbH
Koproduktion/co-production: Majestic Filmproduktion GmbH; Filmaufbau Leipzig GmbH in Zusammenarbeit mit/in cooperation with: ARD/Degeto, Norddeutscher Rundfunk, ARTE und Bayerischer Rundfunk
Produzent/producer: Boris Schönfelder
Koproduzenten/co-producers: Benjamin Herrmann, Michael Kölmel
Produktionsleitung/production manager: Holger Reibiger
Herstellungsleitung/line producer: Susa Kusche
Kamera/camera: Ngo The Chau
Ton/sound: Max Meindl
Schnitt/editing: Eva Schnare
Mischung/sound mix: Martin Steyer
Szenenbild/set design: Colin Taplin
Kostümbild/costume design: Sabine Böbbis
Maske/make-up: Barbara Kreuzer, Jeannette Kellermann
Spezialeffekte/special effects: Markus Hauf, Stefan Kessner, Max Stolzenberg
Musik/music: Biber Gullatz, Andreas Schäfer, Moritz Freise
Casting: Jaqueline Rietz, Simone Bär
Darsteller/actors: Louis Hofmann, Leon Seidel, Magali Greif, Heike Makatsch, Benno Fürmann, Joachim Król, Peter Lohmeyer, Hinnerk Schönemann, Andreas Warmbrunn, Sylvester Groth, Thomas Schmauser u. v. a.
Redaktion/commissioning editors: Jörn Klamroth, Degeto; Jeanette Würl, NDR; Andreas Schreitmüller, ARTE; Cornelius Conrad, BR
Fotos/photos: © Majestic/Mathias Bothor, Bernd Spauke
 

Hermine Huntgeburth *1957 in Paderborn; Filmstudium an der Hamburger Hochschule für bildende Künste (HfbK) und in Sydney (Australien); Drehbuchautorin, Produzentin und Regisseurin zahlreicher, preisgekrönter Kino- und TV-Filme

Hermine Huntgeburth *1957 in Paderborn; Film studies at the Hamburg Academy of Visual Arts (HfbK) and in Sydney (Australia); scriptwriter, producer and director of numerous, award-winning cinema and TV films

Drehorte/locations: Neuruppin (Havel), Deetz (Deetzer Erdlöcher), Kittelsthal (Tropfsteinhöhle), Schweina (Altensteiner Höhle), Saalfeld (Saalfelder Feengrotten), Herzberg (Einhornhöhle), Rumänien, Köln (Studio)
Drehzeit/shooting time: 30.08.2010-12.11.2010
Erstaufführung/premiere: 06.09.2011, Internationales Kinderfilmfestvial LUCAS, Frankfurt/Main
Kinostart/cinema release: 17.11.2011
Erstausstrahlung/TV premiere: 20.12.2013, ARTE
Verleih/distribution: Majestic Filmverleih GmbH
Förderung/financial support: Film- und Medienstiftung NRW; Medienboard Berlin-Brandenburg; FFA - Filmförderungsanstalt; MDM - Mitteldeutsche Medienförderung; nordmedia Fonds GmbH in Niedersachsen und Bremen (Produktion/production); Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH; DFFF - Deutscher Filmförderfonds

Information:
Neue Schönhauser Filmproduktion GmbH
Anklamer Straße 33
10115 Berlin
E-Mail: info@neueschoenhauser.de
www.neueschoenhauser.de


Weltvertrieb/international sales:
Beta Cinema
www.betacinema.com

Preise/awards: 

  • Gilde-Filmpreis in der Kategorie "bester Kinderfilm", Filmkunstmesse Leipzig 2011
  • Nominierung für den Deutschen Filmpreis 2012 in der Kategorie "Bester Kinder- und Jugendfilm"
  • new faces award 2012 - Sonderpreis für Louis Hofmann und Leon Seidel
  • Video Champion 2013 in der Kategorie "Family Entertainment", München 2013