Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

DER GANZ GROSSE TRAUM

Genre
Spielfilm
Format
35 mm
Länge
109 min
Land/Jahr
DE 2010/2011
Regie
Sebastian Grobler

Deutschland im Sommer 1874: Der junge Lehrer Konrad Koch soll am altehrwürdigen Braunschweiger Gymnasium „Katharineum“ Englisch unterrichten. Um die Schüler für die fremde Sprache zu begeistern, greift er zu unorthodoxen Mitteln und bringt ihnen einen seltsamen englischen Sport nahe: Fußball. Bald bekommt er Schwierigkeiten an der kaiserlich-strengen Schule, und ihm wird gekündigt. Doch jetzt ergreifen die Schüler die Initiative ...

Der Film erzählt die unglaubliche Geschichte, wie durch einen unbeirrbaren Idealisten der Fußball nach Deutschland kam - frei nach wahren Begebenheiten.
 

Lessons of a dream

Germany in the summer of 1874: the young teacher, Konrad Koch, is appointed to teach English at the highly-traditional Brunswick Grammar School “Katharineum“. In order to enthuse his pupils for the foreign language he adopts unorthodox methods and acquaints them with a strange English sport, namely football. He is soon faced with problems at the strict imperial school, and is subsequently dismissed. But then his pupils take the initiative ...

The film tells the amazing story about how an unwavering idealist brought football to Germany - freely adapted according to true events.

Buch/script: Philipp Roth, Johanna Stuttmann nach einer Idee von/based on an idea by: Sebastian Grobler, Raoul Reinert

Regie/director: Sebastian Grobler

Produktion/production: deutschfilm, Cuckoo Clock Entertainment, Senator Film Produktion in Koproduktion mit/in co-production with: Rialto Film, ARD/Degeto

Produzenten/producers: Anatol Nitschke, Raoul Reinert

Koproduzenten/co-producers: Helge Sasse, Matthias Wendlandt, Felix Wendlandt, Hans-Wolfgang Jurgan

Produktionsleitung, Herstellungsleitung/production manager, line producer: Christian Springer

Supervising Producer: Gerhard von Halem

Kamera/camera: Martin Langer

Licht/lighting: Janosch Voss

Ton/sound: Maarten van de Voort

Sounddesign, Mischung/sound design, sound mix: Richard Borowski

Schnitt/editing: Dirk Grau

Szenenbild/set design: Thomas Freudenthal

Kostümbild/costume design: Monika Jacobs

Maske/make-up: Sabine Schumann, Katrin Schneider, Maike Heinlein

Musik/music: Ingo Frenzel, Marco Meister

Casting: Heta Mantscheff

Darsteller/actors: Daniel Brühl, Burghard Klaußner, Kathrin von Steinburg, Justus von Dohnányi, Thomas Thieme, Axel Prahl, Jürgen Tonkel, Adrian Benjamin Moor, Theo Trebs, Till Valentin Winter, Henriette Confurius, Lennart Betzgen, Tim Blochwitz, Josef Dragus, Fabio Seyding, Sten Horn, Josef Ostendorf, Milan Peschel, Anna Stieblich, Tomas Spencer u. v. a.

Fotos/photos: Maria Krumwiede

Sebastian Grobler *1968 in Hamburg; Studium Germanistik, Psychologie und Geschichte in Hamburg; Regieassistent u. a. bei Caroline Link, Dieter Wedel, Angelina Maccarone und Romuald Karmakar; Regiestudium an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg; Regisseur, Drehbuchautor und Dozent

Sebastian Grobler *1968 in Hamburg; studied Germanic Languages and Literature, Psychology and History in Hamburg; Assistant Director with, among others, Caroline Link, Dieter Wedel, Angelina Maccarone and Romuald Karmakar; Directorship studies at the Baden-Württemberg Film Academy in Ludwigsburg; director, scriptwriter and lecturer

Drehorte/locations: Braunschweig, Wolfenbüttel, Quedlinburg, Bad Lauterberg, Berlin, Bremen, Hamburg

Drehzeit/shooting time: 13.07.2010 - 07.09.2010

Kinostart/cinema release: 24.2.2011

Erstausstrahlung/TV premiere: 30.12.2012, ARD

Verleih/distribution: Senator Film Verleih

Förderung/financial support: DFFF - Deutscher Filmförderfonds; Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH; BKM; FFA - Filmförderungsanstalt; Medienboard Berlin-Brandenburg; nordmedia Fonds GmbH in Niedersachsen und Bremen (Produktion/production); Stiftung Kuratorium Junger Deutscher Film

 

Information:

deutschfilm GmbH

Marc Klocker

Schönhauser Allee 53

10437 Berlin

Tel.: +49 (0)30 - 88 09 15 02

Fax: +49 (0)30 - 88 09 15 20

E-Mail: m.klocker@deutschfilm.de

www.derganzgrossetraum.de

Preise/awards:

  • Nomnierungen für den Deutschen Filmpreis 2011 in den Kategorien "Bester Spielfilm", "Beste Kamera" (Martin Langer)  und  "Bestes Kostümbild" (Monika Jacobs)
  • New Faces Award 2011 als bester Nachwuchsdarsteller an Theo Trebs für DER GANZ GROSSE TRAUM und RAMMBOCK, Berlin 
  • Bester Kinder- und Jugendfilm, Internationales Filmfestival Rio de Janeiro 2011 (Brasilien)
  • Bester Kinderfilm, Düsseldorfer KinderKinoFest 2011
  • Football Goat als bester Fußballfilm, International Young Audience Film Festival Poznan 2011 (Polen)
  • Hauptpreis, Internationales Filmfest Pjöngjang 2012 (Nordkorea)
  • Hauptpreis Camério als BESTER FILM, Festival International de Cinéma Jeunesse de Rimouski 2012, Québec (Kanada)
  • Preis für die "Beste Regie" und Publikumspreis, Int. Fußballfilmfestival 2013, Yokohama (Japan)
  • Remi Special Jury Award in der Sektion Theatrical Feature Productions, 46. Worldfest Houston 2013 (USA)

Prädikat/seal of recommendation: besonders wertvoll/highly recommended