Künstlerische Mitarbeiter/in analoge Filmproduktion

Branche: Film / TV

Ab: 10.11.2017

Anbieter
Unternehmen / Firma
Art des Jobs
Sonstiges
Anstellungsart
Festanstellung
Vergütung
Entgeltgruppe 13 TV-L
Bewerbung senden an
postalisch

Stellenbeschreibung

An der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von fünf Jahren die Stelle einer/eines Künstlerischen Mitarbeiters/in für analoge Filmproduktion (Entgeltgruppe 13 TV-L) in Teilzeit (20 Wochenstunden) zu besetzen. Dienstort ist Braunschweig.

Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig/University of Art (HBK) ist eine international orientierte, künstlerisch-wissenschaftliche Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht. Mit etwa 1.000 Studierenden in den Studienbereichen Freie Kunst, KUNST.Lehramt, Darstellendes Spiel, Design, Kunstwissenschaft und Medienwissenschaften gehört die HBK Braunschweig zu den großen Kunsthochschulen in Deutschland. Die HBK verfügt über eine ausgeprägte Tradition in den Medien Film und Video.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit mehrjähriger Erfahrung in der künstlerisch-praktischen Umsetzung (auch installativer) Analogfilm-Projekte, insbesondere in den Medien Super8 und 16mm-Film.

Zu den Aufgaben zählen unter anderem:

• Einführungskurse zu den künstlerischen Gestaltungsmöglichkeiten des Analogfilms (Kameratechniken, Materialkunde, Filmentwicklung, Animationsfilm am Tricktisch, Schnitttechniken)
• Projektbegleitende individuelle künstlerische Betreuung von Studierenden
• Filmmaterial (Einkauf, Lagerung und Ausgabe), sowie Digitalisierung von Filmaufnahmen
• Betreuung von Super8- und 16mm-Vorführungen im Filmstudio
• Assistenz bei der Realisierung künstlerischer Analogfilm-Installationen
• Wartung und Pflege von Super8- und 16mm-Kameras, Projektoren, Optischer Bank, Trick- und Schneidetischen.

Der/die Stelleninhaber*in arbeitet dabei eng zusammen mit den künstlerischen Mitarbeiter*innen der digitalen Filmproduktion und der Klang- /Soundwerkstatt, sowie mit den hauptamtlich Lehrenden des Bewegtbildes.

Einstellungsvoraussetzungen:

• ein abgeschlossenes künstlerisch-gestalterisches Studium oder eine vergleichbare Qualifikation
•´mehrjährige berufliche Praxis in gestalterisch-künstlerischen Projekten im Bereich analoger Film
• eine eigene künstlerische Praxis
• das erforderliche Einfühlungsvermögen für Beratung und Durchführung künstlerisch-anspruchsvoller Konzepte Studierender im innovativen Kontext einer Kunsthochschule
• Erfahrung in Lehre oder Ausbildung ist erwünscht.

Der/die Mitarbeiter*in ist aktiv in die Lehre eingebunden. Zum Tätigkeitsbereich gehört eine Lehrverpflichtung von 6 Lehrveranstaltungsstunden. Die Bezahlung erfolgt je nach tatsächlicher Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig fördert Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Ihre Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte ausschließlich auf dem Postweg bis zum 08.12.2017 an die:

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
Kennwort „Analogfilm“
Johannes-Selenka-Platz 1
38118 Braunschweig

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.