„Drehort Harz“ - Erfolgreicher Start der gemeinsamen Initiative der Länder Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

v.l.: die Staatssekretäre Rainer Robra, Dr. Jörg Mielke und Malte Krückels mit Dr. Klaus Zeh, Oberbürgermeister der Stadt Nordhausen, Peter Gaffert, Oberbürgermeister der Stad Wernigerode, Helena Galanakis, Leitung Marketing & PR bei der Goslar Marketing GmbH, Locationscout Benno Pastewka und  Jochen Coldewey, Bereichsleiter Förderung bei der nordmedia
v.l.: die Staatssekretäre Rainer Robra, Dr. Jörg Mielke und Malte Krückels mit Dr. Klaus Zeh, Oberbürgermeister der Stadt Nordhausen, Peter Gaffert, Oberbürgermeister der Stad Wernigerode, Helena Galanakis, Leitung Marketing & PR bei der Goslar Marketing GmbH, Locationscout Benno Pastewka und Jochen Coldewey, Bereichsleiter Förderung bei der nordmedia

Am Rande der Berlinale, beim Branchentreffen „nordmedia talk & night“, stellten die Länder Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ihre neue gemeinsame Initiative „Drehort Harz“ vor. Dr. Jörg Mielke, Staatssekretär, Chef der Staatskanzlei des Landes Niedersachsen, Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei und Staatsminister für Europa- und Medienangelegenheiten des Landes Sachsen-Anhalt und Malte Krückels, Staatssekretär für Medien und Bevollmächtigter des Freistaats Thüringen beim Bund sind als Vertreter der drei Harz-Anrainerländer zu der Überzeugung gelangt, dass die Harzregion, in der bereits viele TV- und Kinoprojekte gedreht wurden, als Filmdrehort gezielt weiter entwickelt werden sollte.

Die Produktion von Kino- und Fernsehfilmen ist für die drei Länder Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen von zunehmender kulturwirtschaftlicher Bedeutung. „Jeder Film trägt unabhängig von dem Budget Bilder der Drehorte in die Welt hinaus und fördert erfolgreich die Entwicklung der Film- und Medienbranchen in den Ländern“, betonten die Ländervertreter. Davon profitieren vor allem Städte und Gemeinden sowie die Menschen vor Ort, bei denen Waren und Dienstleistungen nachgefragt werden oder die künftig filmtouristische Sehenswürdigkeiten bewerben können.

Die Länder Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen stellten ihre neue gemeinsame Initiative „Drehort Harz“ vor
Die Länder Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen stellten ihre neue gemeinsame Initiative „Drehort Harz“ vor

Die frisch ins Leben gerufene Initiative „Drehort Harz“ war auch der Aufmacher des nordmedia talks in Berlin. Talkgäste waren Klaus Zeh, Oberbürgermeister der Stadt Nordhausen, Peter Gaffert, Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode, Helena Galanakis, Leitung Marketing & PR bei der Goslar Marketing GmbH, Benno Pastewka, Locationscout u.a. für George Clooneys  MONUMENTS MEN sowie Patrick Vollrath, der im Harz geboren und aufgewachsen ist, jüngst den Studenten-Oscar mit seinem Film ALLES WIRD GUT gewann und in diesem Jahr Deutschlands Hoffnung auf den Academy Award (Oscar) in der Kategorie „Live Action Kurzfilm“ ist.

An der Veranstaltung in Berlin nahmen auch zahlreiche Vertreter von Kommunen der Harzregion teil, die in die Initiative eingebunden wurden und sich Dreharbeiten gegenüber sehr aufgeschlossen zeigen.

Weitere Informationen zum Drehort Harz finden Sie hier.