Setbesuch in Stade: „Dreizehnuhrmittags“

v.l.: Schauspieler Rosalie Thomass, Thomas Arnold und Jörg Schüttauf, Regisseurin Martina Plura, Schauspieler Milton Welsh, Produzentin Monika Plura, Schauspieler Arnel Taci
v.l.: Schauspieler Rosalie Thomass, Thomas Arnold und Jörg Schüttauf, Regisseurin Martina Plura, Schauspieler Milton Welsh, Produzentin Monika Plura, Schauspieler Arnel Taci

Die schwarze TV-Western-Komödie DREIZEHNUHRMITTAGS von Regisseurin Martina Plura und Kamerafrau Monika Plura wurde vom 1. bis 29. März 2017 in den niedersächsischen Landkreisen Stade und Rotenburg (Wümme) sowie in Hamburg von der Aspekt Telefilm-Produktion für den NDR realisiert.

Jörg Schüttauf spielt hier den einzigen Polizisten des kleinen Küstenorts Hedly, der genug von seiner einsamen Existenz hat. Dies hängt eventuell auch damit zusammen, dass ein rachsüchtiger Straftäter, der ihn für den Mörder seines Bruders hält, aus dem Gefängnis entlassen werden soll. In weiteren Rollen sind Rosalie Thomass, Katharina Behrens und Thomas Arnold zu sehen. Gedreht wurde unter anderem im Kulturbahnhof Deinste, im Gasthof „Schmedtjes“ im Guderhandviertel sowie am Fähranleger Grühnendeich.

Fotos: Gordon Timpen