Setbesuch in Garstedt: "Ostfriesisch intensiv"

v.l.n.r.: Holger Stockhaus, Franziska An der Gassen (Produzentin), Nicolas Buitrago, Jochen Coldewey (Nordmedia), Victoria Trauttmansdorff, Benjamin Seikel (Produzent C-Films), Janina Elkin, Gregory Kirchhoff (Regie), Dieter Hallervorden, Michael Davies, Trang Le Hong, Philippe Graber, David A. Hamade, Dino von Winterdorff (Kamera), Sönke Andresen (Buch), Daniela Mussgiller (Redaktion NDR) / © an der Gassen Film, C-Films (Deutschland) GmbH/Roland Puknat
v.l.n.r.: Holger Stockhaus, Franziska An der Gassen (Produzentin), Nicolas Buitrago, Jochen Coldewey (Nordmedia), Victoria Trauttmansdorff, Benjamin Seikel (Produzent C-Films), Janina Elkin, Gregory Kirchhoff (Regie), Dieter Hallervorden, Michael Davies, Trang Le Hong, Philippe Graber, David A. Hamade, Dino von Winterdorff (Kamera), Sönke Andresen (Buch), Daniela Mussgiller (Redaktion NDR) / © an der Gassen Film, C-Films (Deutschland) GmbH/Roland Puknat

Auch Matsch und Regen taten der Stimmung am Set von OSTFRIESISCH INTENSIV keinen Abbruch, wie beim Setbesuch am 15. Oktober 2015 festzustellen war. Für eine Prise Extra-Humor sorgen bei den Dreharbeiten zu der skurrilen Komödie die Plattdeutschen Dialoge. Dieter Hallervorden spielt den vereinsamten Eigenbrötler Uwe Hinrichs. Hinrichs ist ein Ostfriese durch und durch, spricht nur Plattdeutsch und Globalisierung sowie Modernisierung sind für ihn Böhmische Dörfer. Dann wird plötzlich nicht nur sein Haus gepfändet, sondern er muss sich auch noch um den Integrationstest einer Gruppe ausländischer Fachkräfte kümmern, die gegen seinen Willen in seinem Haus einquartiert wurde. Es prallen Welten aufeinander. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Diskrepanzen kommt man sich dann aber doch näher und in gut gemeinter Fürsorge bringt Hinrichs seinen neuen Mitbewohnern sogar Deutsch bei. Nur leider bemerkt keiner, dass es nicht Hochdeutsch, sondern Plattdeutsch ist. Der Integrationstest scheint zum Scheitern verurteilt, aber Uwe Hinrichs lässt sich so einfach nicht aufhalten… 

v.l.n.r.: Dieter Hallervorden („Uwe Hinrichs“) und David A. Hamade („Abdullelah“) / © an der Gassen Film, C-Films (Deutschland) GmbH/Roland Puknat
v.l.n.r.: Dieter Hallervorden („Uwe Hinrichs“) und David A. Hamade („Abdullelah“) / © an der Gassen Film, C-Films (Deutschland) GmbH/Roland Puknat

Die Dreharbeiten zu der Komödie verlangen ungewöhnliche Vorbereitungen: Vor Beginn der Dreharbeiten gab es Trecker-Fahrtraining für Dieter Hallervorden und da ein Großteil der Dialoge auf  „Ostfriesisch“ geschrieben wurde, ist auch immer ein Plattdeutsch-Coach am Set. Plattdeutsch gehört zu den bedrohten Sprachen, sagt „Didi“ im Interview und mit dieser Rolle übernimmt er einen kleinen Beitrag zur Bewahrung der selbigen, denn des Schutzes bedarf auch die Sprache. Neben Hallervorden stehen u. a. Victoria Trauttmansdorff und Holger Stockhaus vor der Kamera. Für Autor Sönke Andresen und Regisseur Gregory Kirchhoff ist die Komödie der jeweils erste Langfilm, den sie realisieren. Gedreht wird noch bis zum 4. November 2015 in Garstedt (Landkreis Harburg) und Umgebung, Buxtehude, Hamburg sowie an der Nordseeküste.

OSTFRIESISCH INTENSIV entsteht im Rahmen des Nachwuchsförderprogramms „Nordlichter“ welches vom NDR, der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) und der nordmedia initiiert ist. Produziert wird die Komödie von an der gassen FILM Produktion und der C-Films GmbH. Die ersten vier "Nordlichter"-Komödien, die alle in diesem Jahr entstanden sind, laufen vom 5. November an jeweils donnerstags um 22 Uhr im NDR Fernsehen. Die zweite Staffel mit OSTFRIESISCH INTENSIV wird 2016 im NDR Fernsehen zu sehen sein.