Lüneburg / Uelzen / Wendland

Backsteingotik und Fachwerkbauten an der Elbtalaue

Lüneburg © Lüneburg Marketing
Lüneburg © Lüneburg Marketing

Ein geschlossenes, mittelalterliches Stadtbild, das größte Rathaus im alten Stil in Norddeutschland, barocke Fassaden: Lüneburg ist Jahrtausend-alt und trotzdem jung. Als Universitätsstadt lockt die Hansestadt mit rund 75.000 Einwohnern tausende Studenten an, die für ein buntes Stadtbild sorgen.
Die Lüneburger Heide ist vermutlich eine der schönsten Landschaften Deutschlands. Mit ihren Heiden, Wäldern und Naturparks lockt sie jedes Jahr zahllose Touristen, die in der Natur entspannen wollen, in das riesige Gebiet zwischen Bremen, Hamburg und Hannover.

Hundertwasser Bahnhof © Stadt Uelzen
Hundertwasser Bahnhof © Stadt Uelzen

Uelzen liegt am Rand der Lüneburger Heide an den Verkehrsknotenpunkten der Nord-Süd-Achse Hamburg-Hannover sowie der West-Ost-Achse Bremen-Berlin. Von wirtschaftlicher Bedeutung ist zudem der Elbe-Seitenkanal. Reizvoll sind die Lage der Stadt am Heidefluss Ilmenau mit grünen Ufern, kleinen Parks und Auen sowie der farbenfrohe Uelzener Bahnhof, gestaltet vom Künstler Friedensreich Hundertwasser.

Östlich von Uelzen liegt das Wendland, nach wie vor ein Geheimtipp für ein dünn besiedeltes Land mit weiter unberührter Natur im Grenzbereich der heutigen Länder Niedersachsen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Weltweit einzigartig und von ganz besonderem Charme sind die Rundlingsdörfer des Wendlands. Hier sind die Häuser kreisförmig um den Dorfplatz angeordnet. Mit der Naturregion Elbtalaue hat das Wendland darüber hinaus eine der schönsten Flusslandschaften Europas zu bieten.

Rundlingsdorf im Wendland © NDR
Rundlingsdorf im Wendland © NDR

Das Paradies für Radfahrer und Wanderer wurde schon vor Jahrzehnten von Hamburger und Berliner Künstlern, Filmemachern, Schriftstellern und Journalisten entdeckt. Sie erweckten viele der durch die damalige Grenzlage leer stehenden Höfe zu neuem kreativen Leben und taten sich im Widerstand gegen das Atommüll-Lager Gorleben mit den Einheimischen zusammen. Hier gründete sich z. B. auch die "Wendländische Filmcooperative", die u. a. sechs Dokumentarfilme zum Thema Gorleben gedreht hat. Ursprünglich eine Form des Protestes, mittlerweile ein Besuchermagnet ist die "Kulturelle Landpartie" jährlich zwischen Himmelfahrt und Pfingsten. In 80 Dörfern öffnen Künstler und Handwerker ihre Hoftore und präsentieren ein umfassendes Kulturangebot. Die "Kulturelle Landpartie" bildet den größten Ausstellungszyklus dieser Art in Deutschland. Seit einigen Jahren ist das Kurzfilmfestival Wendland Shorts mit seinem Autorencamp ein Anziehungspunkt für junge Filmemacher, Medienschaffende, Cineasten und Filmfreunde. Hier trifft der talentierte Nachwuchs auf Experten aus der Filmbranche und kann abseits der Großstädte wertvolle Kontakte knüpfen.

Ihr direkter Draht in die Region:

Lüneburg Marketing

Claudio Schrock-Opitz

Rathaus/Am Markt

21335 Lüneburg

Tel.  +49 (0)4131 - 207 66 10

E-Mail: claudio.schrock-opitz@lueneburg.info

www.lueneburg.info
 

Naturpark Lüneburger Heide

Hilke Feddersen

c/o Landkreis Harburg

Schloßplatz 6

21423 Winsen (Luhe)

Tel:+49 (0)4171 - 69 34 12

E-Mail: h.feddersen@lkharburg.de

www.naturpark-lueneburger-heide.de
 

Locationscouts für diese Region:

Peter Burgdorf

Nadine Freitag

Michal Honnens

Andrea Giesel, teaming+timing

Maria Hoffmann

Kay Schellack