Preis der deutschen Filmkritik für "Salami Aleikum"

Ali Samadi Ahadi für besten Debütfilm 2009 ausgezeichnet

Der Preis der deutschen Filmkritik für den besten Debütfilm 2009 geht an den nordmedia geförderten Spielfilm SALAMI ALEIKUM von Ali Samadi Ahadi. Die Auszeichnung wurde am 15.2.10 im Rahmen der Berlinale vom Verband der deutschen Filmkritik für die besten deutschen Filme vergeben, die im Jahr 2009 in den Kinos zu sehen waren.

SALAMI ALEIKUM ist der Debütspielfilm des deutsch-persischen Regietalentes Ali Samadi Ahadi. Ihm gelang eine originelle Mischung aus Culture-Clash-Märchen, Liebeskomödie und politischer Satire mit Anleihen beim Animationsfilm und Bollywood-Musical. Erzählt wird die Geschichte des liebenswerten Träumers Mohsen, der in einem entlegenen ostdeutschen Dorf strandet, und dort die Frau seines Lebens kennenlernt. Dies löst eine Reihe von Verwicklungen aus, denn man hält ihn für einen reichen Investor - bis Mohsens Eltern auftauchen und das ganze Lügengebäude einzustürzen droht. Siehe auch: SALAMI ALEIKUM

Der Preis der deutschen Filmkritik ist der einzige deutsche Filmpreis, der ausschließlich von Kritikern vergeben wird. Er richtet sich nicht nach wirtschaftlichen, länderspezifischen oder politischen Kriterien, sondern ausschließlich nach künstlerischen. Er wird in neun Kategorien nach Abstimmung unter den über 300 Mitgliedern des Verbandes der deutschen Filmkritik an deutsche Filme vergeben, die im vorangegangen Kalenderjahr in den Kinos zu sehen waren.