Bayerischer Filmpreis 2010 für "Konferenz der Tiere"

- Holger Tappe und Reinhard Klooss ausgezeichnet

Der nordmedia-geförderte erste deutsche 3D Animationsfilms KONFERENZ DER TIERE ist mit dem Bayerischen Filmpreis 2010 in der Kategorie "Bester Kinderfilm" ausgezeichnet worden. Die Regisseure und Produzenten Holger Tappe und Reinhard Klooss erhielten am 14. Januar 11 in München den mit 10.000 Euro dotierten Preis. Die Begründung der Jury:

"Erich Kästner, der 1947 seine parabelhafte Kindererzählung ‘Die Konferenz der Tiere’ schrieb, wäre stolz auf diesen Weiterdreh, der den Bogen vom Pazifismus der Nachkriegszeit zum heutigen Kampf für eine intakte Umwelt spannt: Der 3D-Animationsfilm von Holger Tappe und Reinhard Klooss überzeugt durch Aktualität, perfekte Technik und ist so auf Augenhöhe mit den großen amerikanischen Studio-Produktionen. Auch die Gefahr der Über-Pädagogik eines Betroffenheits- oder Guter-Wille-Films wurde mit viel Witz und liebenswerten Figuren umgangen, obwohl elegant fantastisch viele Aspekte unserer Gegenwart eingebaut sind. So muss ein Kinderfilm sein, der nicht nur den kleinen, sondern auch den großen Zuschauern Spaß macht."

KONFERENZ DER TIERE sahen mittlerweile über 1,4 Millionen Kinobesucher. Das temporeiche Familienabenteuer ist eine Produktion der Constantin Film in Co-Produktion mit Ambient Entertainment und White Horse Pictures. Gefördert wurde der Film vom Deutschen Filmförderfonds, dem FilmFernsehFonds Bayern, der FiImförderungsanstalt, der nordmedia Fonds GmbH sowie mit Mitteln des Landes Niedersachsen und mit Unterstützung der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank).

Siehe auch: KONFERENZ DER TIERE