Preise für nordmedia geförderte Film- und TV-Produktionen

Seit 2001 wurden 237 Produktionen mit insgesamt 791 Preisen ausgezeichnet, darunter u.a. 23 deutsche Filmpreise "Lolas" (höchstdotierter nationaler Kulturpreis), ein "Goldener Bär" der Int. Filmfestspiele Berlin (seit 18 Jahren die erste deutsche Produktion, die ihn erhielt) sowie ein "Silberner Bär" für die beste Darstellerin, 29 Grimme Preise (der „Fernseh-Oscar“), acht Deutsche Fernsehpreise, vier Bambis, drei Goldene Kameras, vier Deutsche Kurzfilmpreise, zwei Deutsche Kamerapreise, acht Studio Hamburg Nachwuchsfilmpreise, neun Bayerische Filmpreise, drei Otto-Sprenger-Preise und vier Bernhard-Wicki-Preise, ein Max Ophüls Preis und auch zahlreiche internationale Auszeichnungen, wie z.B. drei Europäische Filmpreise, den Preis für das Beste Drehbuch in Cannes, den Canal+ Award in Cannes, zwei „Silberne Leoparden“ in Locarno, den Cinema for Peace Award und den International Emmy® Award.

Preisgekrönte Produktionen:

(Stand 27.07.2017)

Lars Jessen mit dem Max Ophüls Preis 2005
Lars Jessen mit dem Max Ophüls Preis 2005

EIN ABEND EWIGKEIT (2016)
Spielfilm von Constantin Maier

  • Best Student Film 2016, Naperville Independent Film Festival (USA)
  • Directors' Choice Award, Sacramento Film & Music Festival 2016 (USA)
  • Platinum Award - Student Film, Oregon International Film Awards 2016 (USA)
  • Best Student Film, Around International Film Festival 2017
  • Gewinner Student Narrative Feature, George Lindsey UNA Film Festival 2017, Florence (USA)

ABGEBRANNT (2010/2011)
Spielfilm von Verena S. Freytag

  • SR/ZDF-Drehbuchpreis, Filmfestival Max Ophüls Preis 2011, Saarbrücken
  • new berlin film award 2011 in der Kategorie "Bester Spielfilm", Festival achtungberlin
  • Hauptpreis, 8. Neiße Film Festival 2011
  • Juliane Bartel Medienpreises 2012 in der Kategorie "Fernsehfilm/Serie"

ABGEHAUEN (2013/2014)
Kurzspielfilm von Annette Assmy

  • 2. Platz für die beste Regie, Taoz Filmfest 2014, New Mexico (USA)
  • Beste Regie in der Kategorie "Jury -Student", Bangalore Shorts Film Festival 2014 (Indien)
  • Audience Choice Award, Lake Champlain International Film Festival 2014, Plattsburgh (USA)

ABSTIEGS SPIEL (2004/2005)
Kurzspielfilm von Motte Jansen

  • Bronze Junger Film 2005, BDFA-Bundeswettbewerb Junger Film, Rostock

ALS PAUL ÜBER DAS MEER KAM (2014-2017)
Dokumentarfilm von Jakob Preuss

  • Best Pitch - Netherlands Production Platform, Nederlands Film Festival 2012, Utrecht (Niederlande)
  • The Haghefilm International Prize - Netherlands Production Platform Work-in-Progress, Nederlands Film Festival 2013, Utrecht (Niederlande)
  • Preis für den besten Dokumentarfilm, Bergamo Film Meeting 2017 (Italien)
  • Lobende Erwähnung, Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern 2017, Schwerin
  • Golden Goblet Award in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm", Shanghai Int. Film & TV Festival 2017 (China)

DER ALTE MANN UND DIE KATZE (2015)
Kurzspielfilm von Damian Schipporeit

  • "Bester Film" und "Bestes Drehbuch",  Kolkata Shorts Int. Film Festival 2015 (Indien)
  • Gold Award 2015 in der Kategorie "Foreign Film Competition", California Film Awards, San Diego 2016 (USA)

AM TAG ALS BOBBY EWING STARB (2004)
Spielfilm von Lars Jessen

  • Max Ophüls Preis, Filmfestival Max Ophüls Preis 2005, Saarbrücken 
  • Seebär 2006 für erfolgreiche Filmarbeit und besondere Verdienste um das Filmland Schleswig-Holstein an Lars Jessen, Kult. Filmförderung Schleswig-Holstein und MSH Gesellschaft zur Förderung audiovisueller Werke in Schleswig-Holstein mbH

DER ANDERE JUNGE (2007)
Spielfilm von Volker Einrauch

  • Preis für die beste Darstellerin Andrea Sawatzki, World Film Festival Montréal 2007 (Kanada)
  • Black Lion für den besten Film, Courmayeur Noir Film Festival 2007 (Italien)
  • "Beste Darstellerin" Barabara Auer, Filmfestival Türkei/Deutschland, Nürnberg 2008
  • "Beste Drehbuch" Lothar Kurzawa, Festival International Du Film Policier, Liège 2008 (Frankreich)

EINE ANDERE LIGA (2004)
Spielfilm von Buket Alakus 

  • Publikumspreis, Filmfestival Max Ophüls Preis 2005, Saarbrücken 
  • Bernhard-Wicki-Preis 2005, Int. Filmfest Emden-Aurich-Norderney
  • Publikumspreis, Filmkunstmesse Leipzig 2005
  • "Bestes Drehbuch" und "Bester Schauspieler", 5. Monte Carlo Film Festival de la Comédie 2005
  • Hauptpreis des Juliane Bartel Preises 2007 - Niedersächsischer Frauenmedienpreis, Hannover
  • 5 x Adolf-Grimme-Preis 2008 in der Kategorie "Fiktion/Spezial" an Buket Alakus (Buch/Regie), Jan Berger (Buch), Karoline Herfurth, Ken Duken, Thierry van Werveke (Darstellung), Marl

ANNE LIEBT PHILIPP (2010/2011)
Spielfilm von Anne Sewitzky

  • Golden Goat for Best Live-action Film for Children, International Young Audience Film Festival Poznan 2011 (Polen)
  • Bester Film 10+, Giffoni Film Festival 2011 (Italien)

DIE ANRUFERIN (2007)
Spielfilm von Felix Randau

  • Förderpreis Deutscher Film in der Kategorie Schauspiel für Valerie Koch, Filmfest München 2007 
  • Kinema-Jugendpreis, Int. Filmfest Braunschweig 2007

APPARATSPOTT - DAT MOKT WIE GISTERN (2007)
Plattdeutscher Spielfilm von den Filmemokern

  • 2. Platz, NordWest Award 2006
  • Heinrich-Schmidt-Barrien-Preis 2009, Lilienthal

APPLE STORIES (2012)
Dokumentarfilm von Rasmus Gerlach

  • PHOENIX-Förderpreis Dokumentarfilm 2011

DIE ARIER (2013/2014)
Dokumentarfilm von Mo Asumang

  • Öngören Preis für Demokratie und Menschenrechte, Filmfestival Türkei/Deutschland, Nürnberg 2014
  • World Cinema Best Documentary-Award und World Cinema Audience Award, 14. Phoenix Film Festival 2014, Phoenix/Arizona (USA)
  • WIR-Vielfaltspreis, Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin 2014
  • "Magnolie" für die beste Regie in der Sektion Documentary an Mo Asumang, Shanghai TV Festival STVF 2014 (China)
  • Deutscher Regiepreis "Metropolis 2014" in der Kategorie "Beste Regie Dokumentarfilm", München
  • Quotenmeter-Fernsehpreis 2015 in der Kategorie "Beste Reportage"

ARNES NACHLASS (2012)
Fernsehfilm von Thorsten Schmidt

  • Preis für die beste Regie an Thorsten Schmidt, Zoom Festival 2013, Igualada (Spanien)
  • Günter-Strack-Fernsehpreis im Rahmen des Studio Hamburg Nachwuchspreises 2014 für den besten Nachwuchsschauspieler an Max Hegewald, Hamburg 2014
Fatih Akin mit seiner Lola, Foto: Roman Babirad
Fatih Akin mit seiner Lola, Foto: Roman Babirad

AUF DER ANDEREN SEITE (2007)
Spielfilm von Fatih Akin

  • "Bestes Drehbuch", Internationale Filmfestspiele Cannes 2007 (Frankreich)
  • "Preis der Ökumenischen Jury", Internationale Filmfestspiele Cannes 2007 (Frankreich)
  • LUX-Filmpreis, Filmpreis der Europäischen Union
  • Großer Preis der Jury, Regiepreis, Schnittpreis (an Andrew Bird), bester Nebendarsteller (an Tuncel Kurtiz) und beste Nebendarstellerin (an Nursel Köse), Filmfestival Antalya 2007 (Türkei)
  • Norddeutscher Filmpreis 2007 in der Kategorie "Bester Spielfilm"
  • Canvas Audience Award, Flanders International Film Festival, Ghent 2007 (Belgien)
  • Grand Prize Lino Brocka Award 2007, Manila (Philippinen)
  • Europäischer Filmpreis 2007 für Fatih Akin in der Kategorie bestes Drehbuch
  • Premio de la Critica, Sevilla International Film Festival 2007 (Spanien)
  • Publikumspreis bei "German Films Go North", Kopenhagen 2007 (Dänemark)
  • Kulturnews-Award 2007 in der Kategorie "bester Film", Hamburg 2008
  • Bayerischer Filmpreis 2007 für die beste Regie an Fatih Akin, München 2008
  • Preis der deutschen Filmkritik an Andrew Bird für den besten Schnitt, Berlinale 2008
  • "Deutscher Filmpreis 2008" (höchstdotierte nationale Kulturpreis): vier "Lolas" (Filmpreise in Gold) in der Kategorie "Bester Spielfilm" (Produzenten Fatih Akin, Klaus Maeck, Andreas Thiel der Produktionsfirma corazón international), für die  "Beste Regie" (Fatih Akin); für das "Beste Drehbuch" (Fatih Akin) und "Bester Schnitt" (Andrew Bird)
  • Schnittpreis 2008 in der Kategorie Spielfilm an Andrew Bird, Festival Film+, Köln

DIE AUFLEHNUNG (2010)
Fernsehfilm von Manfred Stelzer

  • Remi Award 2011, 44. WorldFest Houston (USA)

DAS AUGE 3 D (2009)
Dokumentarfilm von Nikolai Vialkowitsch

  • Preis für das beste Bild des Festivals, Dimension3 Forum, Paris 2010 (Frankreich)
  • ITVA-Award in Gold, Photokina. Köln 2010

AUSBRUCH IN DIE KUNST - DIE ZELLE DES JULIUS KLINGEBIEL (2015)
Szenische Dokumentation von Antje Schmidt

  • DGPPN-Medienpreis für Wissenschaftsjournalismus 2015, Berlin

DIE AUTOBIOGRAFIE DES NICOLAE CEAUSESCU (2010)
Dokumentarfilm von Andrei Ujica

  • Best East European Documentary, 14th Jihlava International Documentary Film Festival 2010 (Tschechische Republik)
  • Best Documentary, Bergen International Film Festival 2010 (Nowegen)
  • DOX-AWARD - Special Mention, CPH:DOC Copenhagen International Film Festival 2010 (Dänemark)
  • Spotlight Award, Cinema Eye Honours 2011, New York (USA)
  • Best Romanian Movie of 2010 + Best Romanian Director of 2010, Best Film Fest 2011, Bukarest (Rumänien)

BABAI (2015)
Spielfilm von Visar Morina

  • "Förderpreis Neues Deutsches Kino" in den Kategorien "Regie" und "Drehbuch" an Visar Morina sowie "Schauspiel" an Val Maloku und Astrit Kabashi & One Future Preis, Filmfest München 2015
  • "Best Director Award" an Visar Morina, Karlovy Vary International Film Festival 2015 (Tschechien)
  • "Best Actor" an Val Maloku, Avvantura Film Festival 2015, Zadar (Kroatien)
  • Special Jury Prize 2015, CinEast Film Festival Luxemburg
  • "Best Feature Film" + "Special Mention" (Media Jury), Tirana International Film Festival 2015 (Albanien)
  • Preis für den besten Debütfilm, FilmFestival Cottbus 2015
  • "Best Feature Film" + "Best Screenplay", Bosphorus International Film Festival, Istanbul 2015 (Türkei)
  • Publikumspreis, Panorama of European Cinema Athens 2015 (Griechenland)
  • Prix Cineuropa 2015, Festival Cinéma Méditerranéen, Brüssel (Belgien)
  • Special Jury Prize 2015, Marakech International Film Festival (FIFM), Marrakesch (Marokko)
  • Bester Schauspieler “Jean Carmet Award” in der Kategorie „Europäischer Spielfilm“ an Astrit Kabashi, Premiers Plans - Angers Film Festival 2016, Anger (Frankreich)
  • CROSSING EUROPE Award - Best Fiction Film 2016, Crossing Europe Filmfestival, Linz (Österreich)
  • Preis für die Beste Kamera an Matteo Cocco, SEE Fest-South East European Film Festival 2016, Los Angeles (USA)
  • Prix Europa 2016 in der Kategorie "PRIX GENEVE - Most Innovative Television Fiction Script of the Year 2016 by a Newcomer" an Visar Morina, Berlin
  • MFG-Star 2016 an Visar Morina, Fernsehfilmfestival Baden-Baden

BACH IN BRAZIL (2015)
Spielfilm von Ansgar Ahlers

  • "Ein Schreibtisch am Meer" für Regisseur Ansgar Ahlers, Bernhard Wicki Preis und NDR Filmpreis für den Nachwuchs, Int. Filmfest Emden-Norderney 2015
  • Feijoada VIB Award 2015 an Edgar Selge, Franziska Walser und Aldri Anunciacao, München
  • Musical Odysseys - International Stage - Jury Award, MUVI - International Music Film Festival 2016, Lissabon (Portugal)
  • Best Political Feature Film, JIFF - Jaipur International Film Festival 2017 (Indien)

BACK TO GAYA (2004)
Spielfilm von Lenard Fritz Krawinkel und Holger Tappe

  • 2. Platz "Kidz Section", 34th Giffoni Filmfestival 2004, Neapel (Italien)
  •  "Special distinction” KAPA Preis;  8th ANIMASIA Seoul International Cartoon Festival, 2004, Seoul (Südkorea)
  • "Bästa lågstadiefilm", Stockholm Junior Film Festival 2005 (Schweden)

BACKDROP (2010)
Interactive-Gameplay-Trailer von Franz Stradal

  • European Innovative Games Award 2009, Kategorie Design

BANKLADY (2013)
Spielfilm von Christian Alvart

  • "Silver Hugo Award for Best Actress" an Nadeshda Brennicke, 49th Chicago Film Festival 2013 (USA)
  • "Golden Garden Gnome" - Audience Award. Audi Festival of German Films 2014 (Australien)
  •  "Prix du Jury Jeune Europeen” und "Insigne de Cristal de la Meilleure Actrice” an Nadeshda Brennicke, Festival International du Film Policier de Liège 2014 (Belgien)

BEINE BRECHEN (2010)
Experimenteller Kurzfilm von Florian Krautkrämer

  • Hauptpreis, Filmsalat Verden 2010
  • Bester Experimentalfilm, International Independent Film and Video Festival in Oxaca 2010 (Mexiko)
  • Bester Experimentalfilm, River's Edge International Film Festival, Paducah, Kentucky 2011 (USA)
  • Bester Experimentalfilm 2011, Shortcutz Berlin 2012

BETTY B. & THE THE'S (2009)
Kurzspielfilm von Felix Stienz

  • 3. Platz Kurzfilmwettbewerb FilmZ Mainz 2009
  • bronze medal - FiSH Festival Rostock 2010
  • Mention Special du Jury - 32 nd Clermont-Ferrand Int. Short Film Festival 2010 (Frankreich)
  • Best Photography, Festival Alto Vincentino 2010 (Italien)
  • International Fiction Mention of the Jury, Lago Film Fest 2010 (Italien)
  • Best Int. Film,  Alpinale Filmfestival 2010, Nezing (Österreich)

EIN BLINDER HELD - DIE LIEBE DES OTTO WEIDT (2013)
Dokudrama von Kai Christiansen

  • "Remi Special Jury Award" in der Kategorie "Feature Film", 47. Worldfest Houston 2014, Texas (USA)
  • "Best Actors Award" an Edgar Selge, Seoul International Drama Awards 2014 (Südkorea)

CATS & DOGS - EINE GESCHICHTE VON HUND UND KATZE (2015)
Kurzanimationsfilm von Jesús Pérez und Gerd Gockell

  • Prix du Public "Bâloise Assurances", Int. Animation Festival ANIMATOU 2015, Genf (Schweiz)
  • Children’s Jury Award 2016, Encounters Short Film & Animation Festival Bristol (UK)

CHAIN (2014)
Kurzspielfilm von Eicke Bettinga

  • Engelke Kurzfilmpreis, Int. Filmfest Emden-Norderney 2015
  • Grand Prize Int. Wettbewerb, Asiana International Short Film Festival 2015, Seoul (Südkorea)
  • Sprungbrett Publikumspreis, Landshuter Kurzfilmfestival 2016, Landshut

CHIKO (2007/2008)
Spielfilm von Özgür Yildirim 

  • "Bester Hauptdarsteller" an Denis Moschito und "Spezial Preis der Jury" an Volkan Özcan, Filmfestival Türkei/Deutschland Nürnberg 2008
  • Norddeutscher Filmpreis in der Kategorie Bestes Drehbuch an Özgür Yildirim, Nordische Filmtage Lübeck 2008
  • Deutscher Filmpreis 2009 in der Kategorie "bester Schnitt" (Sebastian Thümler) und in der Kategorie "bestes Drehbuch" (Özgur Yildirim) 

LA CIGALE ET LA FOURMI (2016)
Kurzspielfilm von Julia Ritschel

  • Jurypreis 2016, Kurzsuechtig - Mitteldeutsches Kurzfilmfestival, Leipzig
  • Best Script 2016, Best Independents International Film Festival, Karlsruhe
  • Best Director 2016 + Best Supporting Performance 2016, Outlantacon Short Film Festival, Atlanta (USA)
  • Best Editing 2016, Kolkata Shorts International Film Festival, Kalkutta (Indien)
  • Großer Jurypreis Fiktion, Flensburger Kurzfilmtage 2016

CLASH (2016)
Spielfilm von Mohamed Diab

  • Bronze Tanit - Second prize in the Official Feature Film Competition, Best Photography, Best Editing, University Award for Cinematic Criticism for Best Feature Film,  Festival International de Carthage 2016, Karthago (Tunesien)
  • Golden Pram Award for Best Feature Film, Zagreb Film Festival 2016 (Kroatien)

DIE CONTAINER-STORY (2005)
Dokumentation von Thomas Greh

  • Journalistenpreis "Mobilität und Logistik" der Deutschen Bahn 2007

COVERED WITH CHOCOLATE (2001)
Animierter Kurzfilm von Ansgar Ahlers

  • 2. Ostfriesischer Kurzfilmpreis 2001, Filmfest Emden-Aurich-Norderney
  • Bester Experimentalfilm 2002, Int. Jugendfilmfestival, Kundl (Österreich)
  • Gewinner Web-Competition "X-Fenster”, Göttingen

CROSSING THE BRIDGE - THE SOUND OF ISTANBUL (2005)
Dokumentarfilm von Fatih Akin

  • Publikumspreis in der Sektion Dokumentarfilm, 3. Festival Internacional de Cine Contemporanéo de la Ciudad de Mexico (FICCO) 2006
Hans-Erich Viet (rechts) mit dem DGB-Filmpreis für DEUTSCHLAND NERVT! in Emden
Hans-Erich Viet (rechts) mit dem DGB-Filmpreis für DEUTSCHLAND NERVT! in Emden

THE DAY SLOWS DOWN AS IT PROGRESSES (2001)
Experimenteller Dokumentarfilm von Thomas Bartels

  • Förderpreis der Jury, Filmkunstfest Schwerin 2002

DEUTSCHLAND. DEIN TAG (2015)
Dokumentation von Kirsten Minder, Ralph Loop, Daniela Erdtmann

  • Ehrenpreis, Crossmediapreis 2016, Bremen

DEUTSCHLAND NERVT! (2005-2009)
Dokumentarfilm von Hans-Erich Viet

  • DGB Filmpreis, Int. Filmfest Emden-Norderney 2009

DOUBLE TAKE (2008/2009)
Dokumentarfilm von Johan Grimonprez

  • Special Mention, Warschua International Filmfestival 2009 (polen)
  • Black Pearl Award for Best New Documentary Director, Middle East International Film Festival, Abu Dhabi 2009 (Vereinigte Arabische Emirate)

THE DROWSY STORY OF CRANK & RATNER (2002)
animierter Kurzfilm von Michael Enzbrunner

  • 5. Platz Animago 2002, München
  • eMIL 2003, Multimediawettbewerb der Region Hannover

DUELL DER EROBERER (2003)
Dokumentation von Uwe Müller

  • Beste Story, Naturvision 2004

DUFTE (2001)
Kurzspielfilm von Ingo Rasper

  • 2. Platz Ostfriesischer Kurzfilmpreis 2002, Filmfest Emden-Aurich-Norderney

DIE DÜNNEN MÄDCHEN (2008)
Dokumentarfilm von Maria Teresa Camoglio

  • Deutscher Kamerapreis 2009 an Sophie Maintigneux, Köln
Preis für Oliver Jahns EISBOMBE in Emden 2008
Preis für Oliver Jahns EISBOMBE in Emden 2008

DURCHFAHRTSLAND (2004/2005)
Dokumentarfilm von Alexandra Sell

  • "Besondere Auszeichnung", Festival des deutschen Films, Ludwigshafen
  • SPECIAL PRIX EUROPA 2005, Berlin 2005

EICHMANNS ENDE - LIEBE, VERRAT, TOD (2010)
Dokudrama von Raymond Ley

  • Spezialpreis der Jury 2011 in der Kategorie Information Kultur/historische Einzelsendung, 44. WorldFest Houston (USA)

DIE EISBOMBE (2008)
Spielfilm von Oliver Jahn

  • Sonderpreis "Ein Schreibtisch am Meer" 2008, Filmfest Emden-Norderney

EISENFRESSER (2007)
Dokumentarfilm von Shaheen Dill-Riaz

  • Eine-Welt-Filmpreis NRW, Fernsehworkshop Entwicklungspolitik 2007
  •  Ram Bahadur Award for Best Film, Film South Asia 2007, Kathmandu (Nepal)
  • Grand Prix 2007, Festival International Du Film D´Enviornnement, Paris (Frankreich)
  • 1. Preis des Internationalen Wettbewerbs beim DocAviv, Internationales Dokumentarfilmfestival Tel Aviv 2008 (Israel)
  • new berlin film award in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm", Berlin 2008
  • Bester Dokumentarfilm, Hachenburger Filmfest 2008
  • Grand Prix, 17. Earth Vision Festival, Tokio 2009 (Japan)
  • Adolf-Grimme-Preis 2010 in der Kategorie "Information und Kultur"
Ayse Polat mit dem Silbernen Leoparden für EN GARDE
Ayse Polat mit dem Silbernen Leoparden für EN GARDE

EN GARDE (2004)
Spielfilm von Ayse Polat 

  • Silberner Leopard als zweitbester Film sowie Leopard für Maria Kwiatkowsky und Pinar Erincin als beste Darstellerin, 57. Festival del film Locarno 2004 (Schweiz)
  • "Otto-Sprenger-Preis 2004" für die beste Regie, Filmfest Hamburg
  • "Kritikerpreis 2005" in der Kategorie Film, Verband der deutschen Kritiker e.V.
  • Spezialpreis der Jury, 16. Ankara International Film Festival 2005 (Türkei)

DAS ENDE DER GLETSCHER (2005)
Dokumentation von Uwe Müller

  • Beste Kamera, Ecotopfilmfestival Slowakia 2005 (Slowakei)

DIE ENTDECKUNG DER CURRYWURST (2008)
Spielfilm von Ulla Wagner

  • Preis für die beste Darstellerin an Barbara Sukowa, World Film Festival Montréal 2008 (Kanada)
  • "Le Coup de coeur du public", Publikumspreis des 13. Festival des deutschen Films in Paris 2008 (Frankreich)

ERLESENE WELTEN (2012)
Dokumentarfilm von Beatrix Schwehm

  • Spezialpreis, Sole Luna Festival, Palermo 2013 (Italien)
  • Kindernothilfe-Medienpreis „Kinderrechte in der Einen Welt 2014“ in der Kategorie Fernsehen, Berlin

ES LIEGT MIR AUF DER ZUNGE (2009)
Fernsehfilm von Kaspar Heidelbach

  • Kritikerpreis für den besten europäischen Fernsehfilm + Preis für den besten Regisseur, internationales Fernsehfestival ZOOM, Barcelona 2009 (Spanien)
  • Platin Remi, WorldFest Houston 2010 (USA)

ESCAPE (2001)
experimenteller Animationsfilm von Kirsten Winter

  • Deutscher Kurzfilmpreis 2002 in Gold für Animationsfilme

ESCAPE (2012)
Kurzspielfilm von Rosa Hannah Ziegler

  • Lobende Erwähnung in der Kategorie "Deutscher Wettbewerb", Internationalen KurzFilmFestivals Hamburg 2012
  • Lobende Erwähnung, Wendland Shorts Festival 2012
  • Lobende Erwähnung, Kurzfilmfestival Unlimited 2012, Köln
  • Hauptpreis Spielfilm, Flensburger Kurzfilmtage 2012

EXIL AM BOSPORUS (2000-2002)
Dokumentarfilm von Merlyn Solakhan und Manfred Blank

  • Zweiter Preis beim Filmfestival Ankara 2002 (Türkei)
International erfolgreicher FELIX: Andreas Utta bei der Preisverleihung in Kasachstan
International erfolgreicher FELIX: Andreas Utta bei der Preisverleihung in Kasachstan

FELIX (2007)
Kurzspielfilm von Andreas Utta

  • Preis für die beste Regie, Internationales DaKINO-Filmfestival, Bukarest 2007 (Rumänien)
  • Ulrich-Schliegg-Preis 2007 in Silber, Gosbacher Filmtage
  • Kinderfilm-/Fernsehpreis des MDR-Rundfunkrates für das beste Drehbuch, Kinder-Medien-Festival "Goldener Spatz" Erfurt 2008
  • Best feature short film of the section "Films of the Youth", Almaty International Film Festival ("Shaken's Stars-2008") (Kasachstan)
  • Best Short Film Golden Space Needle Award, Seattle International Film Festival 2008 (USA)
  • UNICEF UK SHORT FILM AWARD "Special Mention", Showcomotion Young People's Film Festival, Sheffield 2008 (Großbritannien)
  • GRIFONE D’ARGENTO / BEST SHORT FILM, Giffoni International Film Festival 2008 (Italien)
  • 1. Preis des internationalen Kurzfilmwettbewerbs, Internationales Filmfestival "Within the family" Nowosibirsk 2008 (Russland)
  • Bester Kurzfilm - International Children's Film Festival in Lucknow 2009 (Indien)
  • Bester Kurzfilm, Festival MAREMETRAGGIO 2009 Internationales Kurzfilm- und Debutfilmfestival, Triest (Italien)
  • Bester Kurzfilm - Publikumspreis, Festival des Deutschen Kurzfilms 2009, Moskau (Russland)
  • Publikumspreis, 9. Kurzfilmtage im PTI 2012, Bonn

FERIEN (2016)
Spielfilm von Bernadette Knoller

  • Fritz-Raff-Drehbuchpreis, Filmfestival Max Ophüls Preis 2016, Saarbrücken
  • Bester Schauspieler: Jerome Hirthammer ; Lobende Erwähnung der VdFK-Jury, achtung berlin - new berlin film award 2016

FINNISCHER TANGO (2008)
Spielfilm von Buket Alakus

  • Publikumspreis, Festival des Deutschen Films, Ludwigshafen 2008

FLAMMEND HERZ (2003/2004)
Dokumentarfilm von Andrea Schuler und Oliver Ruts

  • Preis "Dialogue en Perspective", Berlinale 2004

FLEISCH IST MEIN GEMÜSE (2008)
Spielfilm von Christian Görlitz

  • Deutscher Filmpreis 2009 in der Kategorie "beste männliche Nebenrolle" für Andreas Schmidt
Emily Atef (l.) und Ministerin Aygül Özkan (3. v. l.) mit den weiteren Preisträgerinnen des Julina Bartel Preises
Emily Atef (l.) und Ministerin Aygül Özkan (3. v. l.) mit den weiteren Preisträgerinnen des Julina Bartel Preises

DIE FLUCHT (2007/2008)
TV-Zweiteiler von Kai Wessel

  • Goldene Magnolie in der Kategorie TV Film, Shanghai Television Festival 2007 (China)
  • Bayerischer Fernsehpreis "Blauer Panther" 2007 für Holly Fink für die beste Kamera
  • Deutscher Fernsehpreis 2007 für Gabriela Maria Schmeide als "Beste Schauspielerin Nebenrolle", für Enjott Schneider für die "Beste Musik" sowie für Knut Loewe und Wiebke Kratz für die "Beste Ausstattung"
  • "Bambi 2007" in der Kategorie "TV-Ereignis des Jahres" (Publikumspreis)
  • "DIVA 2008" in der Kategorie "Der Deutsche TV-Movie-Preis" und an Maria Furtwängler in der Kategorie "Der Hauptrollen-Preis" (Publikumspreise)

DIE FOLGEN DER TAT (2010-2015)
Dokumentarfilm von Julia Albrecht und Dagmar Gallenmüller

  • Grimme-Preise 2016 in der Kategorie "Information & Kultur/Spezial" an Dagmar Gallenmüller (Buch/Regie) und Julia Albrecht (Buch/Regie)
  • Robert Geisendörfer Preis für Hörfunk- und Fernsehproduktionen - Medienpreis der Evangelischen Kirche 2016, Hamburg

THE FORECASTER + THE FORECASTER INTERACTIVE (2014)
Crossmedia-Plattform von Addick Addicks zum Dokumentarfilm von Marcus Vetter und Karin Steinberger

  • Eyes & Ears Award 2015: 3. Platz in der Kategorie "Beste contentbezogene Website", Münchner Medientage 2015
  • CSS Design Award in der Kategorie "Special Kudos" 2015
  • Web-Design „Awwwards 2015“ in den Kategorien "Honorable Mention", "Developer" und "Site Of The Day“ 
  • "Site Of The Day", Favorite Website Award 2015

FRAKTUS (2012)
Spielfilm von Lars Jessen

  • HANS- Hamburger Musikpreis 2012 für die "Gestaltung des Jahres", Hamburg

FREISTATT (2013/2014)
Spielfilm von Marc Brummund

  • Emder Drehbuchpreis 2012, Internationales Filmfest Emden-Norderney
  • Deutscher Drehbuchpreis 2013, Berlin
  • Bayerischer Filmpreis in der Kategorie "Bester Nachwuchsdarsteller" an Louis Hofmann, München 2015
  • Publikumspreis und Preis der Jugendjury, Filmfestival Max Ophüls Preis 2015
  • Creative Energy Award für Bildgestalterin Judith Kaufmann, Int. Filmfest Emden-Norderney 2015
  • Bester Film in der Sektion Generator +13, Giffoni Film Festival 2015 (Italien)
  • Publikumspreis, Yerevan Int. Film Festival 2015 (Armenien)
  • Jugend- und Kinderfilmpreis des Goethe-Instituts sowie Fair-Play-Preis für besonderes Engagement bezüglich Probleme Jugendlicher, Int. Filmfestival Schlingel 2015, Chemnitz
  • Prix du Meilleur Film (Jury Jeune); Prix du Meilleur Film (Prix de la critique); Prix du Meilleur Film (Prix du Jury Jeune Europe Brabant Wallon) und Prix du Meilleur Comédien an Louis Hofmann, Festival International du Film Historique Waterloo de Waterloo, Brüssel 2015 (Belgien)
  • Prix Europa 2015 in der Kategorie "Prix Geneve for the Most Innovative TV Fiction Script by a Newcomer" an Nicole Armbruster und Marc Brummund, Berlin
  • "Bester Film", Filmfestival Oldenburger Münsterland 2015
  • "Most Promising Beginning", St. Petersburg International Festival of Debut and Student Films 2015 (Russland)
  • Publikumspreis, Festival Univerciné Allemand Nantes 2015 (Frankreich)           
  • MFG-Star 2015, FernsehfilmFestival Baden-Baden
  • Deutscher Schauspielerpreis 2016 in der Kategorie Nachwuchs an Louis Hofmann, Berlin

DAS FREMDE IN MIR (2008)
Spielfilm von Emily Atef

  • Förderpreis Deutscher Film in der Kategorie Schauspiel für Susanne Wolff, Filmfest München 2008
  • Canvas Award für den Besten Film, Flanders International Film Festival, Brüssel 2008 (Belgien)
  • "German Independence Award - Bester Deutscher Film", "German Independence Award - Publikumspreis" und  "Otto-Sprenger-Preis", 15. Internationales Filmfest Oldenburg 2008
  • Preis für den "Besten Film" an Emily Atef & Preis für die "Beste Darstellerin" an Susanne Wolff, Sao Paulo International Film Festival 2008 (Brasilien)
  • SIGNS AWARD, Festival Internacional de Cine de Mar del Plata 2008 (Argentinien)
  • Bester Film, Alba International Film Festival 2009 (Italien)
  • Bester Film, Augenblick Film Festival, Straßburg 2009 (Frankreich)
  • Studio Hamburg Nachwuchsfilmpreis 2009 in der Kategorie "Beste Regie" an Emily Atef
  • Prix du Jury Jeune, Festival du cinéma Allemand, Nantes 2009 (Frankreich)
  • Publikumspreis, CinémaScience Intern. Film Festival, Bordeaux 2009 (Frankreich)
  • Hauptpreis des Juliane Bartel Medienpreises 2011 in der Kategorie "Fernsehspiel/Serie" 

FRITZ LANG (2016)
Spielfilm von Gordian Maugg

  • Hessischer Filmpreis 2016 in der Kategorie bester Spielfilm, Frankfurt/Main

FRIZÖR (2002/2003)
Kurzspielfilm von Ayhan Salar

  • Erster Preis (Publikumspreis) in der Reihe "Made in Germany", Int. Kurzfilmfestival Hamburg 2003

FROLLEIN FRAPPÉE (2014)
Exp. Kurzspielfilm von Vanessa Aab

  • Best Experimental Short Film, Berlin Short Film Festival 2014

5 JAHRE LEBEN (2012/2013)
Drama von Stefan Schaller

  • Thomas-Strittmatter-Drehbuchpreis 2011, Berlin 2011
  • Interfilm-Preis und Preis der Jugendjury, Festival Max-Ophüls-Preis 2013, Saarbrücken
  • Preis der deutschen Filmkritik 2013 in der Kategorie "Darsteller Spielfilm" für Sascha Alexander Gersak (5 JAHRE LEBEN und TORE TANZT), Berlinale 2014
  • "Prix du Jury Jeune”, Festival International du Film Policier de Liège 2014 (Belgien)

DER GANZ GROSSE TRAUM (2010/2011)
Spielfilm von Sebastian Grobler

  • New Faces Award 2011 als bester Nachwuchsdarsteller an Theo Trebs für DER GANZ GROSSE TRAUM und RAMMBOCK, Berlin
  • Bester Kinder- und Jugendfilm, Internationales Filmfestival Rio de Janeiro 2011 (Brasilien)
  • Bester Kinderfilm, Düsseldorfer KinderKinoFest 2011
  • Football Goat als bester Fußballfilm, International Young Audience Film Festival Poznan 2011 (Polen)
  • Hauptpreis, Internationales Filmfest Pjöngjang 2012 (Nordkorea)
  • Hauptpreis Camério als BESTER FILM, Festival International de Cinéma Jeunesse de Rimouski 2012, Québec (Kanada)
  • Preis für die "Beste Regie" und Publikumspreis, Int. Fußballfilmfestival 2013, Yokohama (Japan)
  • Remi Special Jury Award in der Sektion Theatrical Feature Productions, 46. Worldfest Houston 2013 (USA)
Fatih Akin und sein "Goldener Bär"
Fatih Akin und sein "Goldener Bär"

GEGEN DIE WAND (2003/2004)
Spielfilm von Fatih Akin

  • "Goldener Bär" der 54. Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) 2004
  • "Bester Wettbewerbsfilm" der Berlinale 2004, Fédération Internationale de la Presse Cinématographique (Internationaler Verband der Filmkritik)
  • "Deutscher Filmpreis 2004": fünf "Lolas" (Filmpreise in Gold) als bester Spielfilm, für die beste Regie (Fatih Akin), die beste Hauptdarstellerin (Sibel Kekilli), den besten Hauptdarsteller (Birol Ünel) sowie Filmpreis in Gold für Rainer Klausmann (Kamera)
  • Gilde Filmpreis in Gold als bester deutscher Spielfilm 2003/2004, Filmmesse Leipzig 2004 
  • "Bambi 2004" in der Kategorie "Shooting Star" für Sibel Kekilli
  • Publikumspreis, Festival de Cine in Sevilla 2004 (Spanien)
  • "Der vergoldete Schnitt 2004", Schnitt Preis der Filmstiftung NRW in der Kategorie Spielfilm an Andrew Bird
  • Europäischer Filmpreis 2004 als bester europäischer Film des Jahres und Europäischer Publikumspreis an Fatih Akin als bester Regisseur,  Barcelona 2004 (Spanien)
  •  "Goya"-Preis der spanischen Filmakademie als bester europäischer Film, Madrid 2005 (Spanien)
  • Preis für die beste Schauspielerin an Sibel Kekilli, Santa Barbara International Film Festival 2005 (USA)
  • Awards für das beste Drehbuch und die beste Hauptdarstellerin, Zimbabwe International Filmfestival 2005
  • Preis für den besten ausländischen Film, 40. NSFC-Awards (NATIONAL SOCIETY OF FILM CRITICS AWARDS) 2006 (USA)

GEHEIMNISVOLLE ORTE - HITLERS U-BOOT-BUNKER (2013/2014)
Dokumentation von Susanne Brahms

  • Journalistenpreis des Deutschen Preises für Denkmalschutz, Regensburg 2015

GENDER X (2004/2005)
Dokumentarfilm von Julia Ostertag

  • Publikumspreis für den besten Dokumentarfilm - Mix Film Fest in Sao Paulo 2006 (Brasilien)

GO TO SHANGHAI (1998/1999)
Kurzdokumentarfilm von Daniela Abke und Dorothee Brüwer

  • Preis des Verbands der deutschen Filmkritik für den besten deutschen Kurzfilm, Internationale Kurzfilmtage Oberhausen 1999

THE GREEN WAVE (2010)
Dokumentarfilm von Ali Samadi Ahadi

  • Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2010, Nürnberg
  • 2 x Adolf Grimme Preis 2011 in der Kategorie "Information & Kultur / Spezial" für die TV-Fassung IRAN ELECTIONS 2009 an Ali Samadi Ahadi (Buch/Regie) und Oliver Stoltz + Jan Krüger (Produktion) 
  • Lobende Erwähnung, Bergen International Filmfestival 2011 (Norwegen)

DER GROSSE BRUDER (2010/2011)
Animierter Kurzfilm von Jesús Pérez  und Elisabeth Hüttermann

  • Bester Animationsfilm, Bester "Divercine" Kurzfilm und Kinder Publikumspreis des 20sten DIVERCINE Festival, International Festival for Kids and Youths, Divercine 2011, Montevideo (Uruguay)
  • Best Short Film for Children "GOLDEN KITE", 10th. Int. Film Festival for Children and Youth 2011, Buenos Aires (Argentinien)
  • Bester Kurzfilm für Kinder, Ottowa International Animation Festival 2011 (Kanada)

DIE GROSSE WERKSTATT (2007)
Kurzspielfilm von Uwe Nagel

  • Méliès d’Argent for Best European Short Film, Sitges - Festival Internacional de Cinema de Catalunya, 2007 (Spanien)
  • Oxford International Film Festival, the winner of the 2009 Indie-Fest Competition (Großbritannien)

THE GUANTANAMO TRAP (2011)
Dokumentarfilm von Thomas Wallner

  • Spezialpreis der Jury, Hot Docs Canadian International Documentary Festival, Toronto 2011 (Kanada)
IM SCHATTEN DER MACHT und DAS WUNDER VON LENGEDE erhielten die Goldene Kamera
IM SCHATTEN DER MACHT und DAS WUNDER VON LENGEDE erhielten die Goldene Kamera

DER GUTE GÖRING (2015)
Dokudrama von Kai Christiansen

  • "Grand Remi Special Jury Award 2016", 49th Annual Houston International Film Festival - WorldFest Houston 2016
  • "World Silver Medal 2016", New York Festivals - World´s best TV & Films, USA

DIE HÄNDE MEINER MUTTER (2016)
Spielfilm von Florian Eichinger

  • Zwei "Förderpreise Neues Deutsches Kino" in den Kategorien "Beste Regie" an Florian Eichinger und "Bester Schauspieler" an Andreas Döhler, Filmfest München 2016
  • Publikumspreis (3. Platz), Grenzland-Filmtage Selb 2017

DIE HÄSCHENSCHULE - JAGD NACH DEM GOLDENEN EI (2015-2017)
Animationsfilm von Ute von Münchow-Pohl

  • Kinder-Medien-Preis "Der weiße Elefant" in der Kategorie "Bester Animationsfilm", Filmfest München 2017

DIE HERBERGE (2017)
Experimentalkurzfilm von Ulu Braun

  • Preis für den besten Beitrag des Deutschen Wettbewerbs, Int. Kurzfilmtage Oberhausen 2017
  • ARTE-Kurzfilmpreis 2017, Int, Kurz Film Festival Hamburg

HERR SCHMIDT UND HERR FRIEDRICH (2000/2001)
Dokumentarfilm von Ulrike Franke und Michael Loeken

  • "Langfilmpreis FILMZ 2002", Publikumspreis des Festival des deutschen Kinos FILMZ, Mainz

DER HIMMEL HAT VIER ECKEN (2011)
Familienspielfilm von Klaus Wirbitzky

  • Kinderfilmpreis 2011, Kinderfilmfest Augsburg
  • Zirbelnuss 2011 für die besten Hauptdarsteller, Kinderfilmfest Augsburg

HINTER DEN DÜNEN (2008/2009)
Kurzspielfilm von Christian Bach

  • Audience Award, Contravision Film Festival, Berlin 2009
  • Best Student Film Award Fiction, In The Palace Balchik 2009, Sofia (Bulgarien)
  • Best Short Film / Audience Award "Das Goldene Glühwürmchen", Fünf Seen Filmfestival 2009
  • Special Mention, Alpinale 2009 (Österreich)

HITLERS HITPARADE (2003)
Kompilationsfilm von Oliver Axer und Susanne Benze

  • 3 x Adolf Grimme Preis 2005 in der Kategorie "Information & Kultur" an Oliver Axer (Buch/Regie), Susanne Benze (Buch/Regie), C. Cay Wesnigk (Produktion), Marl
  • Silver Diploma, Festival for Humanity in the world, Stockholm 2005 (Schweden)
  • Preis für die beste Regie eines Dokumentarfilmes + Auszeichnung "Für die meisterhafte Arbeit mit Kinodokumenten" des staatlichen Filmarchivs in Krasnogorsk, III. Internationales Festival der Filme über den Krieg, Moskau 2005 (Russland)
  • Seebär 2006 für erfolgreiche Filmarbeit und besondere Verdienste um das Filmland Schleswig-Holstein an Produzent C. Cay Wesnigk, Kult. Filmförderung Schleswig-Holstein und MSH Gesellschaft zur Förderung audiovisueller Werke in Schleswig-Holstein mbH

ICH FIND, DIE SINGEN DA SO KOMISCH - OPER FÜR ANFANGER (2009)
Dokumentation von Claudia und Günter Wallbrecht

  • puk-Journalistenpreis 2010, Deutscher Kulturrat

IM NAMEN MEINES SOHNES (2015)
Fernsehfilm von Damir Lukacevic

  • Lobende Erwähnung in der Kategorie "Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen", Filmfest Hamburg 2015

IM SCHATTEN DER MACHT (2003)
TV-Zweiteiler von Oliver Storz

  • "Goldene Kamera 2004" für Michael Mendl als "bester deutscher Schauspieler"
  • Deutscher Fernsehpreis 2004: Jürgen Hentsch als "Bester Schauspieler Nebenrolle"

INVISIBLE - ILLEGAL IN EUROPA (2004)
Dokumentarfilm von Andreas Voigt

  • "European DocuZone Award", Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm 2004

IT'S A SMALL WORLD AND THINGS LIKE THIS (2002)
Kurzspielfilm von Franziska Stünkel

  • "Bester Kurzfilm National" des Internationalen Filmfestivals Dresden 2003

IT'S UP 2 U (2008/2009)
Kurzdokumentarfilm von Ulrike Westermann

  • 1. Preis, Umwelttage Bremen 2008
  • Kritikerpreis, Plendelhof-Filmfestival, Bassum 2011

JACK TAYLOR (2011-2013)
Fernsehfilme Krimi-Reihe von Stuart Orme 

  • Hauptpreis in der Kategorie "TV-Serie", Int. Festival of Detective Films 2013, Moskau (Russland)
DER KAUBOY
DER KAUBOY

JAKOBS BRUDER (2007)
Spielfilm von Daniel Walta

  • Publikumspreis "Lüdia", Kinofest Lünen 2007

DER JUNGFRAUENWAHN (2015)
Dokumentarfilm von Güner Yasemin Balci

  • Bayerischer Fernsehpreis "Blauer Panther" 2016, München
  • Juliane Bartel Medienpreis 2016, Hannover

KAFKAS DER BAU (2014)
Spielfilm von Jochen Alexander Freydank

  • Bestes Szenenbild, Neiße Filmfestival 2015, Großhennersdorf


KANN JA NOCH KOMMEN (2012/2013)
Kurzspielfilm von Philipp Döring

  • Goldener Reiter des Publikums im nationalen Wettbewerb, Filmfest Dresden 2013
  • Goldener Storch für den besten Film, Wendland Shorts 2013
  • Hauptpreis der Landeshauptstadt Schwerin im Kurzfilmwettbewerb, Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin 2014

DER KAUBOY (2004/2005)
Computeranimation / Kurzfilm von Carsten Seller

  • 3. Platz - Superkurzfilme, Animago 2005
  • Murnau-Kurzfilmpreis 2006

(K)EIN BESONDERES BEDÜRFNIS (2013)
Dokumentarfilm von Carlo Bizzarri

  • Goldene Taube, DOK Leipzig 2013
  • „Bester Dokumentarfilm“, Trieste Film Festival 2014 (Italien)
  • Publikumspreis, SXSW - South by Southwest Film Festival 2014 (USA)
  • “Grand Jury Prize”, Dallas International Film Festival 2014 (USA)

DIE KINDER VON BLANKENESE (2006-2010)
Dokudrama von Raymond Ley

  • Grand Remi Award 2011 in der Kategorie Kultur und Geschichte, 44. WorldFest Houston (USA) 
  • Gold-Medaille, New York Festivals 2012 (USA)

KLEINRUPPIN FOREVER (2004)
Spielfilm von Carsten Fiebeler

  • Sonderpreis "Ein Schreibtisch am Meer" 2004, Filmfest Emden - Aurich - Norderney
  • Silver Remi, WorldFest-Houston International Independent Film Festival 2005 (USA)

DER KLEINE FRIEDEN IM GROSSEN KRIEG (2005)
Drehbuch von Holger Karsten Schmidt

  • 7. Baden-Württembergische Drehbuchpreis 2005

KLIEMANNSLAND (2016-2018)
Webserie von Fynn Kliemann und Hauke Gerdes

  • Webvideopreis Deutschland 2017 in der Kategorie "Livestyle", Köln 2017
  • Studio Hamburg Nachwuchspreis 2017 für Fynn Kliemann in der Kategorie "Bestes Entertainment", Hamburg

KÖNIG VON DEUTSCHLAND (2013)
Spielfilm von David Dietl

  • New Faces Award 2014 in der Kategorie "Bester Debütfilm", Berlin 2014

KONFERENZ DER TIERE (2008-2010)
Spielfilm/CGI-Animation von Reinhard Klooss, Holger Tappe2020-12-12 00:00:00 Preise für nordmedia geförderte Film- und TV-Produktionen - nordmedia