Seit 16.11.06 im Kino: "Vom Schaukeln der Dinge"

Der von nordmedia geförderte Dokumentarfilm VOM SCHAUKELN DER DINGE ist seit dem 16. November 2006 bundesweit im Kon gestartet und wird im Rahmen von "DELICATESSEN - Kino Kultur digital" in allen am Projekt teilnehmenden Kinos digital gezeigt.

Der Film portraitiert den an Parkinson erkrankten Schauspieler und Autor Rudolf Höhn. Als scharfzüngiger Kabarettist hat er das bestbezahlte Engagement seines Lebens, sein selbstgeschriebenes Stück erhält Traumkritiken - ein widerspenstiger Zeitgeist auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Dann die Diagnose: Morbus Parkinson. Für Rudolf Höhn, gerade 48 Jahre alt, bricht eine Welt zusammen.

Der Film folgt ihm, wie er mit seinem Schicksal ringt. Alles was bis dahin in seinem Leben wichtig war gerät ins Wanken, doch gleichzeitig bringt diese Erschütterung neue Erfahrungswelten hervor. Sein Widerstandsgeist und seine Leidenschaft fürs Theater und Schreiben öffnen ihn für Begegnungen völlig anderer Art.

Er folgt seinem alten Traum, einem Rugbyclub beizutreten und wird dessen Pressesprecher. Er erfindet seine Profession neu und gründet eine Theatergruppe für Menschen mit Behinderungen und legt Rollstuhlfahrern Flügeln an. Nach wie vor fließen seine alltäglichen Beobachtungen und persönlichen Erlebnisse in Theaterstücke und Kabaretttexte ein.
Mit und durch ihn öffnet sich dem Zuschauer ein anderer Blick auf die Welt.

Deutschland 2003-2006
35mm und digital, 80 Min.
Regie: Beatrix Schwehm

Weitere Informationen: VOM SCHAUKELN DER DINGE

Weitere Informationen zu Delicatessen

Im Verleih von:

VenturaVentura Film GmbH
Heidrun Podszus
Boxhagener Straße 18
10245 Berlin
Tel. 030-283 65 30
Fax 030-283 65 33
ventura.film@snafu.de
www.ventura-film.de