BIU + GAME fusionieren

nordmedia war beim Zusammenschluss der Branchenverbände vor Ort

Am 29. Januar fusionierten die Branchenverbände BIU und GAME zu einem gemeinsamen Verband. Unter dem Namen „game - Verband der deutschen Games-Branche“ werden zukünftig gemeinsam die bundesweiten Interessen der Gamesbranche gegenüber Politik, Gesellschaft und Medien vertreten. Der Verband ist Gesellschafter der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), der Stiftung Digitale Spielekultur sowie Ausrichter des Deutschen Computerspielpreises. Zudem ist der game Träger der Computerspielemesse gamescom und setzte sich für die Einführung einer bundesweiten Gamesförderung ein.

Neben zahlreichen Entwicklern, Publishern und weiteren Akteuren der Gamesbranche wie eSports-Veranstaltern, Hochschulen und Dienstleistern ist auch die nordmedia Mitglied im Verband. Nach der Mitgliederversammlung klang der laut Felix Falk, Geschäftsführer des neuen Verbandes, "historische Tag" am Abend mit einer Party aus. Unter dem Motto „Game-Changer“ vernetzen sich in ausgelassener Stimmung alte und neue Bekannte. Sowohl die Gamesförderung der nordmedia als auch das APITs Lab waren vor Ort und feierten diesen wichtigen Meilenstein der Gamesbranche mit.